Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung
Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung

Anzeige

Lokalnachrichten

» Ostalbkreis | Dienstag, 12. November 2013

IHK ehrt die besten Berufsabschlüsse mit Preisen und Belobigungen — Duales Ausbildungssystem als Garant für niedrige Jugendarbeitslosigkeit

Galerie (2 Bilder)

Für Ostwürttembergs beste Auszubildende gab es gestern Abend in der Aalener Stadthalle einen großen Empfang, bei dem eines deutlich wurde: „Karriere mit Lehre“ ist mehr als nur ein geläufiges Schlagwort – zumal die frischgebackenen Fachkräfte allerbeste Zukunftschancen haben. 920 Gäste konnte IHK–Hauptgeschäftsführer Klaus Moser begrüßen, darunter besagte 349 Vorzeigeabsolventen. Sie sind die Elite von insgesamt 2099 Kandidaten, die sich in 119 Ausbildungsberufen der Abschlussprüfung stellten — 42 in kaufmännischen und 71 in gewerblichen Berufen.

OSTWÜRTTEMBERG (kul/​ihk). 16,6 Prozent erhielten für gute Leistungen einen Preis beziehungsweise eine Belobigung – eine Steigerung um über 100 Prozent im Vergleich zu 2004 (8,1). Ausdrücklich bedankte sich Moser für die hohe Ausbildungsbereitschaft der Betriebe, die sich überdies der Dualen Ausbildung verpflichtet fühlten. 1950 abgeschlossene Lehrverträge für 2013 stünden zudem für eine Fortsetzung der beruflichen Qualifizierung von Schulabgängern.
Für Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler ist eine solide Ausbildung die wesentliche Grundlage für den guten Start ins Berufsleben. Wie sein Vorredner hob er den Wert der Dualen Ausbildung als Basis des Erfolgs und der beruflichen Zukunft hervor. Dies sei vorbildlich in ganz Europa, weshalb er europäische Reformpolitiker ausdrücklich ermahnte: „Hände weg von der Dualen Ausbildung!“ Welch optimalen Start die frischgebackenen Fachkräfte vor sich haben, verdeutlichte die Schauspielerin Gerburg Maria Müller in einem kleinen Theaterstück, in dem die Besten der Besten als „Superazubis 2013“ bezeichnet wurden.
In einer ausführlichen Ansprache betonte IHK–Vizepräsident und KSK–Chef Carl Trinkl den Stellenwert beruflicher Qualifikation. Aufgrund der guten Dualen Ausbildung habe Deutschland im Vergleich zum europäischen Ausland eine niedrige Jugendarbeitslosenquote. Eine Tatsache, die er angesichts von 26 Prozent Jugendarbeitslosigkeit in Frankreich, 40 in Italien, 56 in Spanien und 68 in Griechenland als Mahnung verstanden wissen möchte. Allerdings sei das deutsche System nicht nach „copy and paste“-Art auf andere Länder übertragbar. „Das Geheimnis unseres Erfolgs ist, dass die Wirtschaft die Berufsausbildung weitgehend selbst organisiert.“
Trinkl erinnerte auch an die demografische Entwicklung, die einen Fachkräftemangel zu Folge hat. Danach werden bereits in den nächsten Jahren in Ostwürttemberg 6600 Fachkräfte fehlen — 600 mit akademischer Qualifikation und 6000 mit beruflicher. Überdies würden 2700 Meister und Fachwirte benötigt.
Drei der Spitzenazubis stellte Trinkl besonders heraus: Zerspanungsmechaniker Marcel Schichta (Aalen MAPAL), Modellbauer Steffen Keller (Neresheim, Firma Keller) und den Technischen Zeichner Stefan Wöhrle (Heidenheim, Voith). Er wird als Landesbester nach Berlin fahren, um dort die Ehrung als Deutscher Meister der Technischen Zeichner entgegenzunehmen.
349 Vorzeige-​Azubis erhielten Preise oder Belobigungen
Einen Preis erhielten: Anja Bierl, Verkäuferin (Alfred Kober GmbH, Agip Service Station, Gmünd); Aivin Lilli Bleich, Modenäherin (Triumph International AG, Heubach); Julian Bofinger, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Einsatzgebiet: Produktions– und Fertigungsautomation (ZF-​Lenksysteme GmbH, Gmünd); Saskia Eisenbeiss, Kauffrau im Groß– und Außenhandel (Omega-​Sorg GmbH, Essingen); Tatjana Ferkert, Bürokauffrau (DELTALOGIC Automatisierungstechnik GmbH, Gmünd); Laura Flamm, Industriekauffrau (C. & E. Fein GmbH, Gmünd); Nelli Hansen, Bürokauffrau (Böbingen); Jonas Heinrich, Mechatroniker (Fein, Gmünd); Johannes Helmer, Kraftfahrzeugmechatroniker, Personenkraftwagentechnik (Daimler AG, Gmünd); Andreas-​Björn Irsa, Kaufmann im Einzelhandel (Lidl Vertriebs–GmbH & Co. KG, Gmünd); Lara Nägele, Kauffrau im Groß– und Außenhandel (D-​TACK Klebeband GmbH, Essingen); Paul-​Patrick Niedermayer, Mechatroniker (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Andreas Reiband, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Produktionstechnik (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Andreas Röhrle, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Einsatzgebiet: Produktions– und Fertigungsautomation (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Fabian Sachsenmaier, Maschinen– und Anlagenführer, Metall– und Kunststofftechnik (Technische Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd); Lukas Schaupmeier, Fachinformatiker, Systemintegration (ProDevelop GmbH, Lorch); Stefanie Schuler, Mechatronikerin (Fein, Gmünd); Edgar Schulz, Kaufmann im Einzelhandel (ALDI, Gmünd); Karolina Steidle, Modenäherin (Triumph, Heubach); Annegret Weber, Industriemechanikerin, Einsatzgebiet: Maschinen– und Anlagenbau (Technische Akademie Gmünd); Peter Wörner, Fachinformatiker, Anwendungsentwicklung (Pro Develop, Lorch); Alice Kathrin Ziegler (Zerspanungsmechanikerin, Einsatzgebiet: Fräsmaschinensystem (Kessler & Co., Abtsgmünd).
Eine Belobigung erhielten: Duygu Akkanis, Verkäuferin (Lidl, Gmünd); Ibrahim Aslan, Industriekaufmann (Gmünd); Katrin Balthasar, Modeschneiderin (Triumph, Heubach); Julian Baronner, Chemikant (Umicore Galvanotechnik, Gmünd); Regina Bebernik, Bankkauffrau (Volksbank Gmünd); Sabine Benz, Modeschneiderin (Triumph, Heubach); Felix Beug, Kaufmann im Einzelhandel (Nubert electronic, Gmünd); Joachim Bittner, Kaufmann im Einzelhandel (DAA , Gmünd); Sarah-​Leila Brock, Teilköchin (Berufsbildungswerk Waiblingen, Gmünd); Benjamin Czirjak, Bankkaufmann (KSK Ostalb); Tobias Dangelmaier, Maschinen– und Anlagenführer, Metall– und Kunststofftechnik (Heubach); Yvette Dunkel, Kauffrau im Groß– und Außenhandel (Scholz Recycling AG & Co. KG, Essingen); Daniela Ex, Verkaufshelferin (Berufsvorbereitungswerk Ruppertshofen); Sven Fiedler, Fachlagerist (Berufsbildungswerk Waiblingen, Gmünd); Veronika Goldbach, Bankkauffrau (Volksbank Gmünd); Florian Grieser, Mechatroniker (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Erol Gürbüzer, Maschinen– und Anlagenführer, Metall– und Kunststofftechnik (Technische Akademie, Gmünd); Oliver Haager, Bankkaufmann (Volksbank Gmünd); Lisa Haindl, Modeschneiderin (Triumph, Heubach); Katrin Hentschel, Kauffrau im Groß– und Außenhandel (Omega-​Sorg, Essingen); Markus Herrmann, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Feingerätebau (Bansbach easylift GmbH, Lorch); Natascha Heyne, Bürokauffrau (STS Schwingungstechnik Schuster, Gmünd); Tobias Hirsch, Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Drehmaschinensysteme (Kessler, Abtsgmünd); Sebastian Höchstötter, Bürokaufmann (Stauferklinikum Mutlangen); Richard Anton Hoffmann, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Feingerätebau (Kessler, Abtsgmünd); Tatjana Ilg, Kauffrau für Bürokommunikation (KSK Ostalb); Niko Kißling, Oberflächenbeschichter (Umicore Galvanotechnik, Gmünd); Julian Klotzbücher, Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Schleifmaschinensysteme (MPK Special Tools, Gmünd); Benjamin Kopp, Werkzeugmechaniker, Einsatzgebiet: Stanztechnik (Mögglingen); Steffen Kosak, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Feingerätebau (Kessler, Abtsgmünd); Philip Kossler, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Produktionstechnik (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Alexander Krassmann, Berufskraftfahrer (Lakner Spedition, Gmünd); Christian Krätschmer, Mechatroniker (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Vinzenz Kring, Fachinformatiker, Systemintegration (voestalpine, Gmünd); Robin Landgraf, Bankkaufmann (KSK Ostalb); Marc Lorenz, Werkzeugmechaniker, Einsatzgebiet: Stanztechnik (Gmünd); Dominik Mader, Kaufmann für Bürokommunikation (AOK, Gmünd); Antje Mager, Bankkauffrau (KSK Ostalb); Dominik Maile, Fachlagerist (Berufsbildungswerk Waiblingen, Gmünd); Christian Michel, Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Drehmaschinensysteme (Kessler, Abtsgmünd); Tobias Mularczyk, Werkzeugmechaniker, Einsatzgebiet: Stanztechnik (Hörnlein Umformtechnik, Gmünd); Ylenia Paterna, Bürokauffrau (GOA, Gmünd); Sabrina Janine Pauls, Kauffrau im Einzelhandel (KiK, Gmünd); Jerome Possinke, Automobilkaufmann (Auto-​Wagenblast, Gmünd); Fabian Priwitzer, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Maschinen– und Anlagenbau (EMAG Automation, Heubach); Thomas Reeb, Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Drehmaschinensysteme (Kessler, Abtsgmünd); Patrick Renner, Kaufmann im Einzelhandel (Steffen Metzmeier T.T.A. Technik, Gmünd); Katharina Schaupmeier, Informations– und Telekommunikationssystem-​Kauffrau (Hohenstein Verwaltungs–GmbH, Gmünd); Marius Schmitt, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Einsatzgebiet: Produktions– und Fertigungsautomation (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Nicole Schneider, Bankkauffrau (KSK Ostalb); Jennifer Schön, Bankkauffrau (KSK Ostalb); Kerstin Schuster, Bürokauffrau (GOA, Gmünd); Karin Speich, Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen (Scholz, Recycling, Essingen); Isabel Stöger, Fachlageristin (Holopack-​Verpackungstechnik, Abtsgmünd); Patrick Straub, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Feingerätebau (Kessler, Abtsgmünd); Tanja Strobel, Industriekauffrau (Triumph, Heubach); Maximilian Wagner, Mechatroniker (Fein, Gmünd); Arnold Wallner, Kaufmann im Groß– und Außenhandel (Scholz Edelstahl GmbH, Essingen); Tobias Weber, Kaufmann im Groß– und Außenhandel (DELTALOGIC, Gmünd); Anna Wengert, Zerspanungsmechanikerin, Einsatzgebiet: Fräsmaschinensysteme (Kessler, Abtsgmünd); Andreas Werner, Werkzeugmechaniker, Einsatzgebiet: Stanztechnik (Iggingen); Michael Wunderlich, Bankkaufmann (COMMERZBANK AG, Gmünd); Christina Xanthopoulou, Kauffrau für Bürokommunikation (KSK Ostalb); Valentin Zorniger, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Produktionstechnik (ZF-​Lenksysteme, Gmünd).

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Lokalnachrichten

» Ostalbkreis | Dienstag, 12. November 2013

IHK ehrt die besten Berufsabschlüsse mit Preisen und Belobigungen — Duales Ausbildungssystem als Garant für niedrige Jugendarbeitslosigkeit

Galerie (2 Bilder)

Für Ostwürttembergs beste Auszubildende gab es gestern Abend in der Aalener Stadthalle einen großen Empfang, bei dem eines deutlich wurde: „Karriere mit Lehre“ ist mehr als nur ein geläufiges Schlagwort – zumal die frischgebackenen Fachkräfte allerbeste Zukunftschancen haben. 920 Gäste konnte IHK–Hauptgeschäftsführer Klaus Moser begrüßen, darunter besagte 349 Vorzeigeabsolventen. Sie sind die Elite von insgesamt 2099 Kandidaten, die sich in 119 Ausbildungsberufen der Abschlussprüfung stellten — 42 in kaufmännischen und 71 in gewerblichen Berufen.

OSTWÜRTTEMBERG (kul/​ihk). 16,6 Prozent erhielten für gute Leistungen einen Preis beziehungsweise eine Belobigung – eine Steigerung um über 100 Prozent im Vergleich zu 2004 (8,1). Ausdrücklich bedankte sich Moser für die hohe Ausbildungsbereitschaft der Betriebe, die sich überdies der Dualen Ausbildung verpflichtet fühlten. 1950 abgeschlossene Lehrverträge für 2013 stünden zudem für eine Fortsetzung der beruflichen Qualifizierung von Schulabgängern.
Für Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler ist eine solide Ausbildung die wesentliche Grundlage für den guten Start ins Berufsleben. Wie sein Vorredner hob er den Wert der Dualen Ausbildung als Basis des Erfolgs und der beruflichen Zukunft hervor. Dies sei vorbildlich in ganz Europa, weshalb er europäische Reformpolitiker ausdrücklich ermahnte: „Hände weg von der Dualen Ausbildung!“ Welch optimalen Start die frischgebackenen Fachkräfte vor sich haben, verdeutlichte die Schauspielerin Gerburg Maria Müller in einem kleinen Theaterstück, in dem die Besten der Besten als „Superazubis 2013“ bezeichnet wurden.
In einer ausführlichen Ansprache betonte IHK–Vizepräsident und KSK–Chef Carl Trinkl den Stellenwert beruflicher Qualifikation. Aufgrund der guten Dualen Ausbildung habe Deutschland im Vergleich zum europäischen Ausland eine niedrige Jugendarbeitslosenquote. Eine Tatsache, die er angesichts von 26 Prozent Jugendarbeitslosigkeit in Frankreich, 40 in Italien, 56 in Spanien und 68 in Griechenland als Mahnung verstanden wissen möchte. Allerdings sei das deutsche System nicht nach „copy and paste“-Art auf andere Länder übertragbar. „Das Geheimnis unseres Erfolgs ist, dass die Wirtschaft die Berufsausbildung weitgehend selbst organisiert.“
Trinkl erinnerte auch an die demografische Entwicklung, die einen Fachkräftemangel zu Folge hat. Danach werden bereits in den nächsten Jahren in Ostwürttemberg 6600 Fachkräfte fehlen — 600 mit akademischer Qualifikation und 6000 mit beruflicher. Überdies würden 2700 Meister und Fachwirte benötigt.
Drei der Spitzenazubis stellte Trinkl besonders heraus: Zerspanungsmechaniker Marcel Schichta (Aalen MAPAL), Modellbauer Steffen Keller (Neresheim, Firma Keller) und den Technischen Zeichner Stefan Wöhrle (Heidenheim, Voith). Er wird als Landesbester nach Berlin fahren, um dort die Ehrung als Deutscher Meister der Technischen Zeichner entgegenzunehmen.
349 Vorzeige-​Azubis erhielten Preise oder Belobigungen
Einen Preis erhielten: Anja Bierl, Verkäuferin (Alfred Kober GmbH, Agip Service Station, Gmünd); Aivin Lilli Bleich, Modenäherin (Triumph International AG, Heubach); Julian Bofinger, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Einsatzgebiet: Produktions– und Fertigungsautomation (ZF-​Lenksysteme GmbH, Gmünd); Saskia Eisenbeiss, Kauffrau im Groß– und Außenhandel (Omega-​Sorg GmbH, Essingen); Tatjana Ferkert, Bürokauffrau (DELTALOGIC Automatisierungstechnik GmbH, Gmünd); Laura Flamm, Industriekauffrau (C. & E. Fein GmbH, Gmünd); Nelli Hansen, Bürokauffrau (Böbingen); Jonas Heinrich, Mechatroniker (Fein, Gmünd); Johannes Helmer, Kraftfahrzeugmechatroniker, Personenkraftwagentechnik (Daimler AG, Gmünd); Andreas-​Björn Irsa, Kaufmann im Einzelhandel (Lidl Vertriebs–GmbH & Co. KG, Gmünd); Lara Nägele, Kauffrau im Groß– und Außenhandel (D-​TACK Klebeband GmbH, Essingen); Paul-​Patrick Niedermayer, Mechatroniker (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Andreas Reiband, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Produktionstechnik (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Andreas Röhrle, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Einsatzgebiet: Produktions– und Fertigungsautomation (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Fabian Sachsenmaier, Maschinen– und Anlagenführer, Metall– und Kunststofftechnik (Technische Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd); Lukas Schaupmeier, Fachinformatiker, Systemintegration (ProDevelop GmbH, Lorch); Stefanie Schuler, Mechatronikerin (Fein, Gmünd); Edgar Schulz, Kaufmann im Einzelhandel (ALDI, Gmünd); Karolina Steidle, Modenäherin (Triumph, Heubach); Annegret Weber, Industriemechanikerin, Einsatzgebiet: Maschinen– und Anlagenbau (Technische Akademie Gmünd); Peter Wörner, Fachinformatiker, Anwendungsentwicklung (Pro Develop, Lorch); Alice Kathrin Ziegler (Zerspanungsmechanikerin, Einsatzgebiet: Fräsmaschinensystem (Kessler & Co., Abtsgmünd).
Eine Belobigung erhielten: Duygu Akkanis, Verkäuferin (Lidl, Gmünd); Ibrahim Aslan, Industriekaufmann (Gmünd); Katrin Balthasar, Modeschneiderin (Triumph, Heubach); Julian Baronner, Chemikant (Umicore Galvanotechnik, Gmünd); Regina Bebernik, Bankkauffrau (Volksbank Gmünd); Sabine Benz, Modeschneiderin (Triumph, Heubach); Felix Beug, Kaufmann im Einzelhandel (Nubert electronic, Gmünd); Joachim Bittner, Kaufmann im Einzelhandel (DAA , Gmünd); Sarah-​Leila Brock, Teilköchin (Berufsbildungswerk Waiblingen, Gmünd); Benjamin Czirjak, Bankkaufmann (KSK Ostalb); Tobias Dangelmaier, Maschinen– und Anlagenführer, Metall– und Kunststofftechnik (Heubach); Yvette Dunkel, Kauffrau im Groß– und Außenhandel (Scholz Recycling AG & Co. KG, Essingen); Daniela Ex, Verkaufshelferin (Berufsvorbereitungswerk Ruppertshofen); Sven Fiedler, Fachlagerist (Berufsbildungswerk Waiblingen, Gmünd); Veronika Goldbach, Bankkauffrau (Volksbank Gmünd); Florian Grieser, Mechatroniker (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Erol Gürbüzer, Maschinen– und Anlagenführer, Metall– und Kunststofftechnik (Technische Akademie, Gmünd); Oliver Haager, Bankkaufmann (Volksbank Gmünd); Lisa Haindl, Modeschneiderin (Triumph, Heubach); Katrin Hentschel, Kauffrau im Groß– und Außenhandel (Omega-​Sorg, Essingen); Markus Herrmann, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Feingerätebau (Bansbach easylift GmbH, Lorch); Natascha Heyne, Bürokauffrau (STS Schwingungstechnik Schuster, Gmünd); Tobias Hirsch, Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Drehmaschinensysteme (Kessler, Abtsgmünd); Sebastian Höchstötter, Bürokaufmann (Stauferklinikum Mutlangen); Richard Anton Hoffmann, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Feingerätebau (Kessler, Abtsgmünd); Tatjana Ilg, Kauffrau für Bürokommunikation (KSK Ostalb); Niko Kißling, Oberflächenbeschichter (Umicore Galvanotechnik, Gmünd); Julian Klotzbücher, Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Schleifmaschinensysteme (MPK Special Tools, Gmünd); Benjamin Kopp, Werkzeugmechaniker, Einsatzgebiet: Stanztechnik (Mögglingen); Steffen Kosak, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Feingerätebau (Kessler, Abtsgmünd); Philip Kossler, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Produktionstechnik (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Alexander Krassmann, Berufskraftfahrer (Lakner Spedition, Gmünd); Christian Krätschmer, Mechatroniker (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Vinzenz Kring, Fachinformatiker, Systemintegration (voestalpine, Gmünd); Robin Landgraf, Bankkaufmann (KSK Ostalb); Marc Lorenz, Werkzeugmechaniker, Einsatzgebiet: Stanztechnik (Gmünd); Dominik Mader, Kaufmann für Bürokommunikation (AOK, Gmünd); Antje Mager, Bankkauffrau (KSK Ostalb); Dominik Maile, Fachlagerist (Berufsbildungswerk Waiblingen, Gmünd); Christian Michel, Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Drehmaschinensysteme (Kessler, Abtsgmünd); Tobias Mularczyk, Werkzeugmechaniker, Einsatzgebiet: Stanztechnik (Hörnlein Umformtechnik, Gmünd); Ylenia Paterna, Bürokauffrau (GOA, Gmünd); Sabrina Janine Pauls, Kauffrau im Einzelhandel (KiK, Gmünd); Jerome Possinke, Automobilkaufmann (Auto-​Wagenblast, Gmünd); Fabian Priwitzer, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Maschinen– und Anlagenbau (EMAG Automation, Heubach); Thomas Reeb, Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Drehmaschinensysteme (Kessler, Abtsgmünd); Patrick Renner, Kaufmann im Einzelhandel (Steffen Metzmeier T.T.A. Technik, Gmünd); Katharina Schaupmeier, Informations– und Telekommunikationssystem-​Kauffrau (Hohenstein Verwaltungs–GmbH, Gmünd); Marius Schmitt, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Einsatzgebiet: Produktions– und Fertigungsautomation (ZF-​Lenksysteme, Gmünd); Nicole Schneider, Bankkauffrau (KSK Ostalb); Jennifer Schön, Bankkauffrau (KSK Ostalb); Kerstin Schuster, Bürokauffrau (GOA, Gmünd); Karin Speich, Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen (Scholz, Recycling, Essingen); Isabel Stöger, Fachlageristin (Holopack-​Verpackungstechnik, Abtsgmünd); Patrick Straub, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Feingerätebau (Kessler, Abtsgmünd); Tanja Strobel, Industriekauffrau (Triumph, Heubach); Maximilian Wagner, Mechatroniker (Fein, Gmünd); Arnold Wallner, Kaufmann im Groß– und Außenhandel (Scholz Edelstahl GmbH, Essingen); Tobias Weber, Kaufmann im Groß– und Außenhandel (DELTALOGIC, Gmünd); Anna Wengert, Zerspanungsmechanikerin, Einsatzgebiet: Fräsmaschinensysteme (Kessler, Abtsgmünd); Andreas Werner, Werkzeugmechaniker, Einsatzgebiet: Stanztechnik (Iggingen); Michael Wunderlich, Bankkaufmann (COMMERZBANK AG, Gmünd); Christina Xanthopoulou, Kauffrau für Bürokommunikation (KSK Ostalb); Valentin Zorniger, Industriemechaniker, Einsatzgebiet: Produktionstechnik (ZF-​Lenksysteme, Gmünd).

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen