Startseite Sonntag, 26. Juni 2016 Facebook Google+ Twitter RSS Kontakt

Anzeige

Lokalnachrichten

» Ostalbkreis | Dienstag, 14. Mai 2013

Obergröningen: Lager– und Geräteschuppen abgebrannt

Galerie (2 Bilder)

Am Dienstag gegen 01:30 Uhr brannte ein Lager– und Geräteschuppen im Brühlweg in Obergröningen vollständig nieder. Zu dieser Uhrzeit wurden Nachbarn auf das Feuer aufmerksam und sahen, daß aus dem Dach des Schuppens bereits Flammen schlugen. Bis zum Eintreffen der ersten Feuerwehrfahrzeuge war der Lagerbereich, in dem überwiegend Stroh und Heu gelagert wurde, bereits vollständig abgebrannt.

Der angrenzende Geräteschuppen, in dem sich landwirtschaftliche Maschinen und Fahrzeuge befanden, stand in Vollbrand. Der Löschangriff wurde durch die Feuerwehren aus Obergröningen, Eschach, Schechingen und Schwäbisch Gmünd, die insgesamt mit 61 Mann vor Ort waren, durchgeführt. Das Feuer war gegen 02:30 Uhr unter Kontrolle, wobei die restlichen Löscharbeiten noch bis in die frühen Morgenstunden andauern werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, so daß die alarmierten Rettungskräfte, die mit 13 Mann und einem Notarzt vor Ort waren, nicht eingreifen brauchten. Die Schadenshöhe dürfte sich nach ersten Schätzungen auf ca. 350.000 € belaufen. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache werden am Morgen fortgesetzt, sobald der Brandort gefahrlos betreten werden kann.
 

Aktuelle Beiträge im Ressort Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalbkreis | Dienstag, 14. Mai 2013

Obergröningen: Lager– und Geräteschuppen abgebrannt

Galerie (2 Bilder)

Am Dienstag gegen 01:30 Uhr brannte ein Lager– und Geräteschuppen im Brühlweg in Obergröningen vollständig nieder. Zu dieser Uhrzeit wurden Nachbarn auf das Feuer aufmerksam und sahen, daß aus dem Dach des Schuppens bereits Flammen schlugen. Bis zum Eintreffen der ersten Feuerwehrfahrzeuge war der Lagerbereich, in dem überwiegend Stroh und Heu gelagert wurde, bereits vollständig abgebrannt.

Der angrenzende Geräteschuppen, in dem sich landwirtschaftliche Maschinen und Fahrzeuge befanden, stand in Vollbrand. Der Löschangriff wurde durch die Feuerwehren aus Obergröningen, Eschach, Schechingen und Schwäbisch Gmünd, die insgesamt mit 61 Mann vor Ort waren, durchgeführt. Das Feuer war gegen 02:30 Uhr unter Kontrolle, wobei die restlichen Löscharbeiten noch bis in die frühen Morgenstunden andauern werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, so daß die alarmierten Rettungskräfte, die mit 13 Mann und einem Notarzt vor Ort waren, nicht eingreifen brauchten. Die Schadenshöhe dürfte sich nach ersten Schätzungen auf ca. 350.000 € belaufen. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache werden am Morgen fortgesetzt, sobald der Brandort gefahrlos betreten werden kann.
 

Aktuelle Beiträge im Ressort Ostalbkreis