Startseite Dienstag, 28. Juni 2016 Facebook Google+ Twitter RSS Kontakt

Lokalnachrichten

» Ostalbkreis | Mittwoch, 03. Juli 2013

Brand in Heuchlingen: Mann schwer verletzt

In Heuchlingen wurde am Mittwochabend eine Autowerkstatt ein Raub der Flammen, der Besitzer wurde schwer verletzt.

Am Mittwoch, 03.07.2013, gegen 17.30 Uhr, brach in einer in Heuchlingen, in der Brühlstraße, gelegenen Autowerkstatt ein Brand aus, dem das komplette Gebäude zum Opfer fiel. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der 39-​jährige Besitzer der Autowerkstatt zusammen mit zwei weiteren Männern bei Reparaturarbeiten an einem Pkw beschäftigt, als es aus bislang unbekannter Ursache zu einer Verpuffung kam, die einen Brand auslöste, der schnell auf das gesamte Gebäude übergriff. Beim Versuch, den Brand noch zu löschen, zog sich der 39-​jährige schwere Brandverletzungen zu und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Seine beiden Helfer konnten sich unverletzt aus dem Gebäude in Sicherheit bringen. An dem Gebäude entstand ersten Schätzungen zu Folge ein Schaden in Höhe von ca. 250.000.- €. Die Höhe des Inventarschadens läßt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht beziffern. In der Werkstatt wurden überwiegend ältere Fahrzeuge gewartet und repariert. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache nahm die Kriminalpolizei Aalen auf. Zur Bekämpfung des Brandes waren die Feuerwehren aus Heuchlingen, Mögglingen, Heubach, Lautern und Böbingen mit insgesamt ca. 80 Mann und 17 Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit 7 Fahrzeugen und 21 Mann vor Ort.
 

Aktuelle Beiträge im Ressort Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalbkreis | Mittwoch, 03. Juli 2013

Brand in Heuchlingen: Mann schwer verletzt

In Heuchlingen wurde am Mittwochabend eine Autowerkstatt ein Raub der Flammen, der Besitzer wurde schwer verletzt.

Am Mittwoch, 03.07.2013, gegen 17.30 Uhr, brach in einer in Heuchlingen, in der Brühlstraße, gelegenen Autowerkstatt ein Brand aus, dem das komplette Gebäude zum Opfer fiel. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der 39-​jährige Besitzer der Autowerkstatt zusammen mit zwei weiteren Männern bei Reparaturarbeiten an einem Pkw beschäftigt, als es aus bislang unbekannter Ursache zu einer Verpuffung kam, die einen Brand auslöste, der schnell auf das gesamte Gebäude übergriff. Beim Versuch, den Brand noch zu löschen, zog sich der 39-​jährige schwere Brandverletzungen zu und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Seine beiden Helfer konnten sich unverletzt aus dem Gebäude in Sicherheit bringen. An dem Gebäude entstand ersten Schätzungen zu Folge ein Schaden in Höhe von ca. 250.000.- €. Die Höhe des Inventarschadens läßt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht beziffern. In der Werkstatt wurden überwiegend ältere Fahrzeuge gewartet und repariert. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache nahm die Kriminalpolizei Aalen auf. Zur Bekämpfung des Brandes waren die Feuerwehren aus Heuchlingen, Mögglingen, Heubach, Lautern und Böbingen mit insgesamt ca. 80 Mann und 17 Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit 7 Fahrzeugen und 21 Mann vor Ort.
 

Aktuelle Beiträge im Ressort Ostalbkreis