Startseite REMS-ZEITUNG – Dienstag, 26. Juli 2016 Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Montag, 12. Mai 2014

Neues Wohngebiet und neues Gewerbegebiet in Eschach

Wegen eines vermutlich aufgetretenen Fehlers während der Auslegung eines Bebauungsplanes für das Wohngebiet „Hintere Gärten“ musste darüber gestern Abend auf der Gemeinderatssitzung im Eschacher Rathaus noch einmal beraten und eine erneute Auslegung im Amtsblatt beschlossen werden. Außerdem werden neuen Gewerbeflächen ausgewiesen.

ESCHACH (kos). Zur Gemeinderatssitzung konnte Bürgermeister Jochen König eine große Zahl Zuhörer und die Vertreterin des Büros LK&P, Ulrike Ambacher, aus Mutlangen begrüßen. Zuerst ging es um den Auslegungsbeschluss des Bebauungsplanes „Hinter den Gärten“. Der war vom Dezember 2012 bis Januar 2013 öffentlich ausgelegt und im Amtsblatt der Gemeinde bekannt gemacht worden. Dabei hatte sich, wie in einem Einspruch bemängelt wurde, ein Fehler eingeschlichen. Die Gemeinde hatte dies durch ein Anwaltsbüro prüfen lassen, dass feststellte, dass es tatsächlich zu einem Fehler bei der Auslegung gekommen sein könnte.
Die Gemeinde wäre gut beraten, im Hinblick auf eine mögliche rechtliche Auseinandersetzung erneut eine Auslegung vorzunehmen, um etwaige Fehler auszuschließen. Die Vertreterin von LK&P, Ulrike Ambacher, informierte den Gemeinderat, dass unter Umständen bei der früheren Auslegung Gutachten und Unterlagen gefehlt hätten. Das aber sei eventuell so der Bürgermeister, durch eine Änderung der Gesetze zustande gekommen. Nun fasste der Gemeinderat einstimmig den Beschluss, dass der Plan jetzt für die Dauer eines Monates mit den angeforderten umweltbezogenen Informationen und dem erstellten Lärmgutachten ausgelegt wird.
Strukturkonzept fürs
Gewerbegebiet Froschlache I.
Weiter ging es dann um das Vorstellen des Strukturkonzeptes für das Gewerbegebiet Froschlache I (1. Erweiterung). Dafür hatte Ulrike Ambacher dem Gemeinderat fünf Varianten eines vorläufigen Konzeptes vorgelegt und Gemeinderat Bleicher einen weiteren Vorschlag eingebracht. Bei dem Gebiet hinter dem bestehenden Edeka-​Markt – ein „Filetstück“ – handelt es sich um ein Anfang 2014 erworbenes Grundstück, auf dem man Gewerbeflächen in der Größenordnung von 12905 Quadratmeter anbieten kann. Die in Eschach ansässige Firma Klenk & Herrmann möchte sofort 2000 Quadratmeter kaufen und weitere 2000 Quadratmeter reservieren lassen.
Die Vertreterin von LK&P erläuterte ebenso wie Gemeinderat Bleicher ihre Vorstellungen für eine Bebauung. Dabei wurde die Frage einer Einbahnstraßenregelung, eines Wendehammers und der Entwässerung ausführlich diskutiert. Aufgrund der dadurch erworbenen Erkenntnisse soll nun das Büro LK&P einen konkreteren Plan ausarbeiten, über den dann in der kommenden Sitzung beraten werden soll, damit man sich über eine Bebauung 2014 und in den kommenden Gedanken machen kann.
Nach der Beratung über einen Bauvoranfrage für den Bau eines Einfamilienhauses in Waldmannshofen und den Neubau einer Doppelgarage in Eschach gab es noch eine nichtöffentliche Sitzung.

 

QR-Code
remszeitung.de/2014/5/12/neues-wohngebiet-und-neues-gewerbegebiet-in-eschach/