Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung
Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung

Anzeige

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 15. August 2014

Olympische Jugendspiele in Nanjing (China): Lisa Arnholdt trägt die deutsche Fahne

Galerie (1 Bild)

Beachvolleyballerin Lisa Arnholdt (DJK Gmünd) trägt bei der Eröffnungsfeier der 2. Olympischen Jugendspiele am Samstag in Nanjing (China) die deutsche Fahne.

„Das ist die Kirsche auf der Sahne. Es ist toll, was Schöneres hätte gar nicht passieren können“, sagte die 18-​Jährige anschließend im Radio-​Interview mit den ARD-​Hörfunkwellen. Erst vor zwei Wochen war sie mit ihrer Partnerin Sarah Schneider (TSV Frankenberg) in Portugal U-​19-​Vize-​Weltmeisterin geworden. „Ich bin echt stolz auf Lisa“, meinte Schneider mit einem Leuchten in den Augen. „Das ist die beste Entscheidung, die man treffen konnte.“
Kurz bevor Chef de Mission Bernhard Schwank die Entscheidung der Mannschaftsleitung verkündete, war IOC-​Präsident Thomas Bach auf seinem Rundgang durch das Olympische Dorf am deutschen Mannschaftsquartier vorbei gekommen und hatte die Bekanntgabe live mitverfolgt. „Das wird ein tolles Erlebnis“, prophezeite der Olympiasieger im Florettfechten von Montreal 1976, als er Arnholdt beglückwünschte.
Am Samstag um 20 Uhr Ortszeit (14 Uhr MESZ/​live auf Opens external link in new win​dowwww​.Sport​deutsch​land​.TV) wird die Eröffnungsfeier vor 50 000 Zuschauern im Stadion von Nanjing beginnen. Während ihre 83 Mannschaftskollegen auf der Tribüne sitzen und ihr zujubeln werden, wird Arnholdt die deutsche Fahne ins Stadion bringen. Trainerin Silke Lüdike ist sich sicher: „Das ist eine riesige Motivation nicht nur für Lisa, sondern auch für Sarah.“ Arnholdt hatte erst am Freitagnachmittag von der Nominierung erfahren: „Ich kann mir vorstellen, dass das absolut großartig wird. Ich habe mich mega gefreut über diese Auszeichnung.“ Im Beachvolleyball-​Turnier, das am Sonntag bereits für Arnholdt/​Schneider beginnt, wollen die beiden dann ihr „bestes Beachvolleyball spielen. Dann ist sicher auch was drin“, sagten sie unisono. Die Mannschaftsleitung habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, berichtete Bernhard Schwank. Letztlich habe man sich für eine Athletin aus einer Sportart entschieden, die wie die Olympischen Jugendspiele „jung, frisch und dynamisch“ ist.

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 15. August 2014

Olympische Jugendspiele in Nanjing (China): Lisa Arnholdt trägt die deutsche Fahne

Galerie (1 Bild)

Beachvolleyballerin Lisa Arnholdt (DJK Gmünd) trägt bei der Eröffnungsfeier der 2. Olympischen Jugendspiele am Samstag in Nanjing (China) die deutsche Fahne.

„Das ist die Kirsche auf der Sahne. Es ist toll, was Schöneres hätte gar nicht passieren können“, sagte die 18-​Jährige anschließend im Radio-​Interview mit den ARD-​Hörfunkwellen. Erst vor zwei Wochen war sie mit ihrer Partnerin Sarah Schneider (TSV Frankenberg) in Portugal U-​19-​Vize-​Weltmeisterin geworden. „Ich bin echt stolz auf Lisa“, meinte Schneider mit einem Leuchten in den Augen. „Das ist die beste Entscheidung, die man treffen konnte.“
Kurz bevor Chef de Mission Bernhard Schwank die Entscheidung der Mannschaftsleitung verkündete, war IOC-​Präsident Thomas Bach auf seinem Rundgang durch das Olympische Dorf am deutschen Mannschaftsquartier vorbei gekommen und hatte die Bekanntgabe live mitverfolgt. „Das wird ein tolles Erlebnis“, prophezeite der Olympiasieger im Florettfechten von Montreal 1976, als er Arnholdt beglückwünschte.
Am Samstag um 20 Uhr Ortszeit (14 Uhr MESZ/​live auf Opens external link in new win​dowwww​.Sport​deutsch​land​.TV) wird die Eröffnungsfeier vor 50 000 Zuschauern im Stadion von Nanjing beginnen. Während ihre 83 Mannschaftskollegen auf der Tribüne sitzen und ihr zujubeln werden, wird Arnholdt die deutsche Fahne ins Stadion bringen. Trainerin Silke Lüdike ist sich sicher: „Das ist eine riesige Motivation nicht nur für Lisa, sondern auch für Sarah.“ Arnholdt hatte erst am Freitagnachmittag von der Nominierung erfahren: „Ich kann mir vorstellen, dass das absolut großartig wird. Ich habe mich mega gefreut über diese Auszeichnung.“ Im Beachvolleyball-​Turnier, das am Sonntag bereits für Arnholdt/​Schneider beginnt, wollen die beiden dann ihr „bestes Beachvolleyball spielen. Dann ist sicher auch was drin“, sagten sie unisono. Die Mannschaftsleitung habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, berichtete Bernhard Schwank. Letztlich habe man sich für eine Athletin aus einer Sportart entschieden, die wie die Olympischen Jugendspiele „jung, frisch und dynamisch“ ist.

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen