Startseite REMS-ZEITUNG – Donnerstag, 28. Juli 2016 Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Freitag, 12. September 2014

Beachtliche Konzertaktivität

Galerie (1 Bild)

Nach fast zwei Jahrzehnten Junge Philharmonie Ostwürttemberg (JPO) dürfte eigentlich schon alles gesagt sein: hochbegabte junge Musiker, ein engagierter Chefdirigent, viele Unterstützer und alle Jahre wieder hinreißende Konzerte.

OSTALBKREIS (an). Und weil das so ist, kommt niemand an der JPO vorbei. Auch am kommenden Samstag nicht. Zum Ende des Sommers präsentieren 99 Musici in der Aalener Stadthalle und am Sonntag danach in der Ellwanger Stadtkirche ein äußerst bemerkenswertes Programm.
Auftakt ist ein Urlaubsmitbringsel von Dirigent Uwe Renz. In der Türkei lauschte er Ulvi Erkins „Köcekce Orchestersuite“, einer Art osmanischem Derwischtanz, dem Renz dieselbe Popularität bescheinigt wie hierzulande Ravels „Bolero“. Der gleichen Generation wie Erkin gehört Dimitri Schostakowitsch an, musikalisch liefert er mit seiner „Jazz Suite Nr. 2“ freilich ein völlig anderes Menü. Da die Originalpartitur verschollen ist, spielt die JPO Gerard McBurneys kompositorische Rekonstruktion.
Highlight Nummer drei muss den Musikfans nicht eigens vorgestellt werden: Axel Schlosser. Gemeinsam mit dem Oberkochener Jazzma-​Preisträger von 2003 intoniert die JPO das „Konzert für Jazz-​Trompete und Orchester“ des zeitgenössischen Stuttgarter Komponisten Ralf Hesse.
Türkei, Russland und Schwabenland – zur Abrundung darf Italienisches nicht fehlen. Das Notenmaterial kommt von Ottorino Respighi mit musikalischen Malereien, mit vier Bildern aus „Pini di Roma“, einer sinfonischen Dichtung aus den Anfängen des letzten Jahrhunderts.
Das Konzert sei das Ergebnis des diesjährigen Sommerprojekts der JPO auf Schloss Kapfenburg, erläuterte Landrat Klaus Pavel bei der Vorstellung des Programms. Neun Tage lang studierten die 99 Jugendlichen – die Jüngste ist gerademal elf Jahre alt – die umfänglichen Kompositionen ein, die nun bei fünf Konzertterminen dem Publikum vorgestellt werden. Eine Sonderstellung nimmt das Ellwanger Konzert ein, denn hier organisiert der Rotary Club die Musik als Benefizkonzert für die Kinder– und Jugendpsychiatrie der St.-Anna-Vierngrund-Klinik (Sonntag 14. September, 17 Uhr).
Eine große Herausforderung für Musiker und Dirigenten, so Pavel. Zugleich äußerte er seine Zuversicht, dass die Konzerte so phänomenal werden würden, wie all die Jahre zuvor. Und er gab bereits einen Ausblick auf die kommende Saison. 2015 wird sich das Orchester eine beachtliche Konzertaktivität vornehmen. Auftakt ist im Frühjahr mit Beethoven und Brahms, im Sommer folgt ein musikalisches Crossover zur Eröffnung des nächsten Kapfenburgfestivals. Spektakulär der Abschluss: „Freude schöner Götterfunke“ – Beethovens Neunte.

Das erste Konzert beginnt am Samstag,
13. September, um 20 Uhr in der Stadthalle Aalen, am Sonntag folgt das Benefizkonzert in der Ellwanger Stadtkirche (17 Uhr). Weitere Konzerttermine: Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd: 18. September, 19 Uhr; Waldorfschule Heidenheim: 19. September, 20 Uhr; Carl-​Zeiss-​Kulturkantine Oberkochen: 20. September, 20 Uhr.

 

QR-Code
remszeitung.de/2014/9/12/beachtliche-konzertaktivitaet/