Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung
Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung

Anzeige

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 22. Januar 2016

Pkw fing auf der B 29 Feuer

Eine 22-​jährige Polofahrerin krachte am Freitag gegen 11.30 Uhr auf der B 29 zwischen Gmünd und Lorch mit ihrem Auto in die Leitplanken. Das Fahrzeug fing daraufhin Feuer. Die Frau wurde nur leicht verletzt.

Etwa einen Kilometer vor Lorch kam die Frau aus unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und krachte in die Mittelleitplanke. Nach weiteren 100 Metern kam der Unfallwagen auf der linken Fahrspur zum Stehen. Die bei der Kollision leicht verletzte Autofahrerin begab sich selbständig aus ihrem unfallbeschädigten VW Polo. Dieser fing kurze Zeit später Feuer. Rasend schnell stand der Wagen in Vollbrand. Die alarmierte Feuerwehr, die mit elf Einsatzkräften ausgerückt war, konnte das Feuer rasch löschen. Der Sachschaden am völlig ausgebrannten Wagen wurde auf 6000 Euro bilanziert. Die leicht verletzte Autofahrerin wurde noch an der Unfallstelle vom Rettungsdienst erstversorgt. Bis zur Räumung und Säuberung der Unfallstelle war ein Vollsperrung eingerichtet. Der Verkehr wurde bei Schwäbisch Gmünd West ausgeleitet. Derzeit wird noch geprüft, ob die Fahrbahn durch die Hitzeentwicklung Schaden nahm. Die Komplettsperrung konnte um 12.40 Uhr aufgehoben werden.
 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 22. Januar 2016

Pkw fing auf der B 29 Feuer

Eine 22-​jährige Polofahrerin krachte am Freitag gegen 11.30 Uhr auf der B 29 zwischen Gmünd und Lorch mit ihrem Auto in die Leitplanken. Das Fahrzeug fing daraufhin Feuer. Die Frau wurde nur leicht verletzt.

Etwa einen Kilometer vor Lorch kam die Frau aus unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und krachte in die Mittelleitplanke. Nach weiteren 100 Metern kam der Unfallwagen auf der linken Fahrspur zum Stehen. Die bei der Kollision leicht verletzte Autofahrerin begab sich selbständig aus ihrem unfallbeschädigten VW Polo. Dieser fing kurze Zeit später Feuer. Rasend schnell stand der Wagen in Vollbrand. Die alarmierte Feuerwehr, die mit elf Einsatzkräften ausgerückt war, konnte das Feuer rasch löschen. Der Sachschaden am völlig ausgebrannten Wagen wurde auf 6000 Euro bilanziert. Die leicht verletzte Autofahrerin wurde noch an der Unfallstelle vom Rettungsdienst erstversorgt. Bis zur Räumung und Säuberung der Unfallstelle war ein Vollsperrung eingerichtet. Der Verkehr wurde bei Schwäbisch Gmünd West ausgeleitet. Derzeit wird noch geprüft, ob die Fahrbahn durch die Hitzeentwicklung Schaden nahm. Die Komplettsperrung konnte um 12.40 Uhr aufgehoben werden.
 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen