Startseite Mittwoch, 29. Juni 2016 Facebook Google+ Twitter RSS Kontakt

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 08. Januar 2016

Vor der Villa Hirzel wird für den Zeitraum vom 15. Januar bis zum 28. Februar eine 600 Quadratmeter große Eisbahn aufgebaut

Galerie (1 Bild)

Das hat es in Schwäbisch Gmünd noch nie gegeben: Vor der Villa Hirzel wird im Remspark vom 15. Januar bis 28. Februar eine 600 Quadratmeter große Eisbahn stehen. Schlittschuhe können ausgeliehen werden, Ehrenamtliche kassieren den Eintritt und kümmern sich um die Eispflege.


„Wir waren schon lange auf der Suche nach einer geeigneten Eisbahn“, sagte der Wirtschaftsbeauftragte der Stadt Schwäbisch Gmünd, Alexander Groll, beim Pressegespräch am Freitag in der Villa Hirzel. Nun sei man beim Betreiber „ICE–World“ fündig geworden. „Der hat uns ein relativ preisgünstiges Angebot gemacht.“ Laut Groll profitiere man davon, dass die Nachfrage nach Eisbahnen in den Monaten Januar und Februar überschaubar ist. In Gmünd hat man sich bewusst für diesen Zeitraum entschieden. „Es soll kein Konkurrenzangebot zu unserem erfolgreichen Weihnachtsmarkt sein, das würde keinen Sinn machen. Gerade jetzt in der Saure-​Gurken-​Zeit bietet sich so ein tolles Wintererlebnis an“, so Groll über die 600 Quadratmeter große neue Eisbahn.
Die RZ berichtet.
 

Aktuelle Beiträge im Ressort Schwäbisch Gmünd

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 08. Januar 2016

Vor der Villa Hirzel wird für den Zeitraum vom 15. Januar bis zum 28. Februar eine 600 Quadratmeter große Eisbahn aufgebaut

Galerie (1 Bild)

Das hat es in Schwäbisch Gmünd noch nie gegeben: Vor der Villa Hirzel wird im Remspark vom 15. Januar bis 28. Februar eine 600 Quadratmeter große Eisbahn stehen. Schlittschuhe können ausgeliehen werden, Ehrenamtliche kassieren den Eintritt und kümmern sich um die Eispflege.


„Wir waren schon lange auf der Suche nach einer geeigneten Eisbahn“, sagte der Wirtschaftsbeauftragte der Stadt Schwäbisch Gmünd, Alexander Groll, beim Pressegespräch am Freitag in der Villa Hirzel. Nun sei man beim Betreiber „ICE–World“ fündig geworden. „Der hat uns ein relativ preisgünstiges Angebot gemacht.“ Laut Groll profitiere man davon, dass die Nachfrage nach Eisbahnen in den Monaten Januar und Februar überschaubar ist. In Gmünd hat man sich bewusst für diesen Zeitraum entschieden. „Es soll kein Konkurrenzangebot zu unserem erfolgreichen Weihnachtsmarkt sein, das würde keinen Sinn machen. Gerade jetzt in der Saure-​Gurken-​Zeit bietet sich so ein tolles Wintererlebnis an“, so Groll über die 600 Quadratmeter große neue Eisbahn.
Die RZ berichtet.
 

Aktuelle Beiträge im Ressort Schwäbisch Gmünd