Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung
Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung

Anzeige

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Samstag, 27. Februar 2016

Drei Georgier wegen Bandendiebstahl vor Gericht

Mit einer Anklage wegen schweren Bandendiebstahls gegen drei Georgier hatte sich das Schöffengericht, das unter Vorsitz von Amtsgerichtsdirektor Klaus Mayerhöffer und den Schöffen Manfred Ebert und Susanne Wiker tagte, zu befassen.

Zu Beginn verlas der Vorsitzende einen schriftlichen Befangenheitsantrag, den die Anwältin des ersten Angeklagten eingereicht hatte. Nach einigen Stunden Dauer mit mehreren Unterbrechungen wurden die Verhandlung vertagt, aber ein weiterer Haftbefehl verhängt, damit einer der Angeklagten weiterhin in Haft bleiben muss. Die RZ berichtet in der Samstagsausgabe.
 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. Bandendiebstahl
    Die Gerichtsverhandlung war eine Lehrveranstaltung für weltoffene Bürger. Es wurde sehr deutlich was Demokratie bedeutet. Für die Opfer weniger schön. Die älteren Herrschaften waren sichtlich beeindruckt und zeigten viel Unverständnis für den Ablauf. Die Verhandlung wurde vertagt. Wird sicher wieder spannend. An die anfallenden Kosten für den Steuerzahler denkt man am besten nicht. Viele fleißige Bürger sind gefragt. Nichts für schwache Nerven.
Neuen Kommentar hinzufügen

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Samstag, 27. Februar 2016

Drei Georgier wegen Bandendiebstahl vor Gericht

Mit einer Anklage wegen schweren Bandendiebstahls gegen drei Georgier hatte sich das Schöffengericht, das unter Vorsitz von Amtsgerichtsdirektor Klaus Mayerhöffer und den Schöffen Manfred Ebert und Susanne Wiker tagte, zu befassen.

Zu Beginn verlas der Vorsitzende einen schriftlichen Befangenheitsantrag, den die Anwältin des ersten Angeklagten eingereicht hatte. Nach einigen Stunden Dauer mit mehreren Unterbrechungen wurden die Verhandlung vertagt, aber ein weiterer Haftbefehl verhängt, damit einer der Angeklagten weiterhin in Haft bleiben muss. Die RZ berichtet in der Samstagsausgabe.
 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. Bandendiebstahl
    Die Gerichtsverhandlung war eine Lehrveranstaltung für weltoffene Bürger. Es wurde sehr deutlich was Demokratie bedeutet. Für die Opfer weniger schön. Die älteren Herrschaften waren sichtlich beeindruckt und zeigten viel Unverständnis für den Ablauf. Die Verhandlung wurde vertagt. Wird sicher wieder spannend. An die anfallenden Kosten für den Steuerzahler denkt man am besten nicht. Viele fleißige Bürger sind gefragt. Nichts für schwache Nerven.
Neuen Kommentar hinzufügen