Sonntag, 26. Juni 2016

Anzeige

Lokalnachrichten

» Ostalbkreis | Montag, 29. Februar 2016

Tödlicher Unfall: Zeugen werden gesucht

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem tödlichen Unfall am Freitagmittag auf der B 19 (die RZ berichtete am Samstag) nachträglich nach weiteren Zeugen.

 
ABTSGMÜND. Im Zuge der Unfallermittlungen wurde bekannt, dass den bislang bekannten ersten Fahrzeugen, die die Unfallstelle erreichten, aus Richtung der Unfallstelle zwei Fahrzeuge entgegen kamen. Da die Unfallstelle aber unpassierbar war, müsste es sich entweder um Fahrzeuge gehandelt haben, die an der Unfallstelle wendeten oder um Fahrzeuge, die einem der Unfallfahrzeuge unmittelbar vorausfuhren. Diese beiden Fahrzeuge wurden nach dem Unfall auf der Fahrt in Richtung Hüttlingen, also Kreisel Osteren beobachtet. Sie waren also entweder aus Richtung Untergröningen in Richtung Hüttlingen unterwegs, oder sie waren ursprünglich in Richtung Untergröningen unterwegs, kamen als erste an die Unfallstelle, wendeten dort und fuhren dann wieder in Richtung Hüttlingen weg. Die Insassen dieser beiden Fahrzeuge oder Zeugen, die zu diesen Fahrzeugen Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0 73 61/​58 00 bei der Polizei zu melden.
Zudem bittet die Polizei Personen, welche die später unfallbeteiligten Fahrzeuge vor dem Unfall beobachtet haben, sich zu melden. Einen roten Opel also aus Richtung Untergröningen und einen braun/​gold-​farbenen VW Tiguan aus Richtung Hüttlingen. Auch diese Zeugenangaben werden unter Telefon 0 73 61/​58 00 entgegen genommen.
 

Aktuelle Beiträge im Ressort Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalbkreis | Montag, 29. Februar 2016

Tödlicher Unfall: Zeugen werden gesucht

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem tödlichen Unfall am Freitagmittag auf der B 19 (die RZ berichtete am Samstag) nachträglich nach weiteren Zeugen.

 
ABTSGMÜND. Im Zuge der Unfallermittlungen wurde bekannt, dass den bislang bekannten ersten Fahrzeugen, die die Unfallstelle erreichten, aus Richtung der Unfallstelle zwei Fahrzeuge entgegen kamen. Da die Unfallstelle aber unpassierbar war, müsste es sich entweder um Fahrzeuge gehandelt haben, die an der Unfallstelle wendeten oder um Fahrzeuge, die einem der Unfallfahrzeuge unmittelbar vorausfuhren. Diese beiden Fahrzeuge wurden nach dem Unfall auf der Fahrt in Richtung Hüttlingen, also Kreisel Osteren beobachtet. Sie waren also entweder aus Richtung Untergröningen in Richtung Hüttlingen unterwegs, oder sie waren ursprünglich in Richtung Untergröningen unterwegs, kamen als erste an die Unfallstelle, wendeten dort und fuhren dann wieder in Richtung Hüttlingen weg. Die Insassen dieser beiden Fahrzeuge oder Zeugen, die zu diesen Fahrzeugen Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0 73 61/​58 00 bei der Polizei zu melden.
Zudem bittet die Polizei Personen, welche die später unfallbeteiligten Fahrzeuge vor dem Unfall beobachtet haben, sich zu melden. Einen roten Opel also aus Richtung Untergröningen und einen braun/​gold-​farbenen VW Tiguan aus Richtung Hüttlingen. Auch diese Zeugenangaben werden unter Telefon 0 73 61/​58 00 entgegen genommen.
 

Aktuelle Beiträge im Ressort Ostalbkreis