Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung

Anzeige

Lokalnachrichten » Sport

» Sport | Freitag, 31. Oktober 2014

Handball, Oberliga Baden-​Württemberg: Der TSB Gmünd freut sich auf das Derby am Sonntag gegen die SG Lauterstein

Im Derby gegen die SG Lauterstein hat der TSB Gmünd ein klares Ziel vor Augen: „Wir müssen unsere Heimspiele gewinnen, um in der Liga zu bleiben“, erklärt Trainer Michael Hieber. Dafür kann der Coach auf alle Spieler, bis auf M’Bengue und Schwenk, zurückgreifen. Anpfiff in der Großsporthalle ist am Sonntag um 17 Uhr.


» Sport | Donnerstag, 30. Oktober 2014

„Zum Glück spielen wir in Gmünd“

Mehr als zwei Jahre lang hat es dieses Derby nicht mehr gegeben, an diesem Sonntag, 17 Uhr, ist es nun wieder soweit: Der TSB Gmünd trifft auf die SG Lauterstein. TSB-​Torhüter Sebastian Fabian äußert im RZ-​Interview seine Vorfreude auf dieses spezielle Duell und erklärt, warum er froh darüber ist, dass der TSB am Sonntag Heimrecht genießt.


» Sport | Donnerstag, 30. Oktober 2014

„Stadtsportlehrer sind wichtig“

Der Grundlagensport, sprich Turnen, Schwimmen und Leichtathletik, ist für jedes Kind wichtig. Daher gibt es seit 1991 in Gmünd drei Stadtsportlehrer in diesen Sportarten. Wie hat sich die Arbeit von Paul Schneider, Patrick Engel und Lutz Dombrowski verändert und ist es noch zeitgemäß, nur in den Grundlagenbereich zu investieren?


» Sport | Donnerstag, 30. Oktober 2014

Volleyball, Regionalliga: Außenangreiferin Lisa Denzinger spricht über den nächsten DJK-​Gegner SV Fellbach und den Aufstieg

Lisa Denzinger spielt im Außenangriff in der Regionalliga für die DJK Gmünd. Im Gespräch mit der Rems-​Zeitung erzählt die 24-​Jährige, warum sie sich in Gmünd so wohl fühlt, was in dieser Saison zu erwarten ist und was sie vom neuen Trainer Ralf Tödter hält.


» Sport | Mittwoch, 29. Oktober 2014

Fußball, DFB-​Pokal: Der VfR setzt sich in der zweiten Runde mit 2:0 (1:0) gegen den Erstligisten Hannover 96 durch

Sensationell, atemberaubend, fantastisch. Die Superlative sind auf der Ostalb nicht ausgegangen. Der Tabellenvorletzte der 2. Bundesliga, der VfR Aalen, hat sich in der zweiten Runde gegen den Tabellensiebten der Bundesliga, Hannover 96, absolut verdient mit 2:0 (1:0) durchgesetzt.


» Sport | Dienstag, 28. Oktober 2014

Boxen: Durch den einstimmigen Sieg klettert der Heubacher Profi in der Rangliste nach oben

Es ist ein hartes Brot, der Profi-​Boxsport in Deutschland. Dies insbesondere, wenn man sich zunächst von unten nach oben kämpfen muss. Dem Heubacher Kasim Gashi ist am Samstag in Göppingen vor 750 Zuschauern ein großer Schritt nach vorne und nach oben gelungen.


» Sport | Montag, 27. Oktober 2014

Handball, Oberliga Baden-​Württemberg: TSB verliert mit 25:29

Der TSB Gmünd kehrte mit leeren Händen vom Auswärtsspiel am Samstag in Oberkirch zurück. Mit 25:29 mussten die Gmünder gegen eine an diesem Tag etwas bessere Mannschaft eine Niederlage verbuchen.


» Sport | Montag, 27. Oktober 2014

Alb-​Marathon: Mirco Berner und Karin Kern holen sich die Qlocktwo als Prämie für den Sieg beim 50-​Kilometer-​Lauf

Bestes Laufwetter, großes Lob für die Organisatoren von der DJK Gmünd, eine gute Stimmung. Dies alles kennzeichnete den 24. Alb-​Marathon am Samstag. Auf verschiedenen Distanzen gab es zum Teil gute Zeiten, auch wenn der Streckenuntergrund teilweise durch die Herbstfeuchte und Blätter rutschig war.


» Sport | Donnerstag, 23. Oktober 2014

Fußball, Kreisliga A: Im Gmünder Stadtderby zwischen der Normannia und dem TSB im Jahr 2014 strömen nicht mehr tausende Fans ins Stadion – Warum?

2200 Zuschauer im Derby zwischen dem FC Normannia Gmünd und dem TSB Gmünd. Vor 14 Jahren, am 20. Mai 2000, sahen 2200 Fußballfans den 2:1-Sieg des TSB. Ein paar Wochen später stieg dann doch die Normannia in die Landesliga auf. Wer steigt 2015 in die Bezirksliga auf?


» Sport | Mittwoch, 22. Oktober 2014

Kunstturnen, 1. Bundesliga: Andreas Toba bereitet sich in Hannover auf das Spitzenduell MTV Stuttgart gegen TV Wetzgau vor

Noch zwei Wettkämpfe stehen auf dem Programm, ehe klar ist, welche vier Mannschaften zum Saisonfinale um die deutsche Meisterschaft nach Karlsruhe fahren dürfen. Andreas Toba, das Aushängeschild des TV Wetzgau, erklärt vor dem Duell Erster gegen Dritter in Stuttgart (Samstag, 17 Uhr, in der Scharrena): „Wir können in Stuttgart gewinnen.“