Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Samstag, 10. Oktober 2009

Welttag für seelische Gesundheit

Jedes Jahr am 10. Oktober wird der Welttag für seelische Gesundheit veranstaltet. Der internationale Verband (WFMH) hat diesen Tag zum ersten Mal 1992 ausgerufen.

SCHWÄBISCH GMÜND (pm). Durch Aufklärung soll mehr Verständnis für die Probleme psychisch Kranker geweckt werden. Er soll die Gesellschaft zum Nachdenken zum Umdenken und zum Handeln veranlassen, um das Leben der Betroffenen und Angehörigen erträglicher zu machen. Seelische-​, Neurologische– und Verhaltensstörungen sind zusammen die größte Ursache für verlorene Jahre der Lebensqualität. Depressionen können in jedem Alter auftreten, es ist die weitestverbreitete und am besten behandlungsfähige Krankheit.
Seelische Gesundheit ist etwas, das wir alle für uns selbst wünschen. Deshalb ist es eine wichtige Aufgabe, sich um Menschen mit seelischen Problemen und deren Angehörige zu kümmern. Ihr Alltag ist oft geprägt von unvorstellbaren Schwierigkeiten, Ängsten und Hoffnungslosigkeit. Die seelische Erkrankung eines Familienmitglieds kann die Mitbetroffenheit der übrigen Familie bewirken, sie kann dazu beitragen, die gesamte Familie an den Rand der Belastbarkeit zu bringen bzw. in ihrem Bestand zu gefährden. Angehörige psychisch Kranker müssen zum Teil hilflos dem sich in unverständlicher Weise entwickelnden Geschehen zusehen, ohne Möglichkeiten zur Abwendung von Gefahren und Krisen. Isolation und Diskriminierung sind die Folge.
Der Verein für seelische Gesundheit leistet im Ostalbkreis einen wichtigen Anteil zur Förderung der seelischen Gesundheit, um das Leben und Umfeld für psychisch Kranke und ihre Angehörigen zu erleichtern. Als Ergänzung zur vorhandenen Fachdiensten kümmert sich dieser gemeinnützige Verein um psychisch kranke Menschen, ganz speziell in den Bereichen Arbeit – Freizeit – Wohnen.
Viel ehrenamtlichem Engagement beim Verein für seelische Gesundheit ist es zu verdanken, Angebote zu ermöglichen, um das seelische Befinden seiner Besucher und Teilnehmer zu stabilisieren. Die einst von betroffenen Angehörigen begründeten Initiativen in der Hofstatt 3 sind zu festen Einrichtungen geworden, die aus dem Alltag psychisch Kranker nicht mehr wegzudenken sind. Zu diesen Einrichtungen gehören die Temo-​Werkstatt, der Temo-​Markt, Treffs und Aktivitäten für Betroffene sowie der Gesprächskreis der Angehörigen psychisch Kranker. Der Verein bietet außerdem betreutes Wohnen für psychisch Kranke an. Informationen zu den Angeboten zum Thema seelische Gesundheit gibt es in Schwäbisch Gmünd in der Hofstatt 3.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 2870 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/10/10/Welttag-fur-seelische-Gesundheit/