Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Besuch bei der Generalprobe der Petticoat Dance & friends

Es hat schon was, wenn diese kunterbunte, schrägschrille Truppe die Fäuste gen Himmel reckt und den wohl bekanntesten Queen-​Titel feiert. „We will rock you“, haben sie versprochen, und genau das tun sie.

Samstag, 10. Oktober 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 52 Sekunden Lesedauer

SCHWÄBISCH GMÜND (bt). Seit über vier Monaten trainieren Sabine und Dieter Schneider mit ihren „Petticoat Dance & friends“ bis zu drei Mal in der Woche, fast ebenso lange arbeitet Sabine Schneider an den Kostümen. Das Ergebnis kann sich in jeder Beziehung sehen lassen. Es war sicherlich nicht einfach, kleine Mädchen Strapse, Hotpants, rosarote Ringelsöckchen bis zu den Schenkeln und verrufene Netzstrümpfe tragen zu lassen, ohne damit kranke Erwachsenenphantasien zu bedienen. Sabine Schneider aber ist es gelungen, keine Sekunde vergessen zu lassen, dass sich hier Kinder und Jugendliche verkleiden — dabei aber obersüß aussehen. Und schließlich entspricht die Punker-​Kluft der Vorlage, dem gefeierten Musical „We will rock you“. Erzählt wird eine Geschichte aus der Zukunft. Ein kleiner Teil der Menschheit, eine Gruppe Jugendlicher, die sich „Bohemians“ nennen, rebelliert gegen eine Diktatur der Phantasielosigkeit, kämpft für die Freiheit der Gedanken, der Mode und – vor allem – der Musik. Während überall sonst elektronische Einheitsmusik immer dieselben Muster bedient, während der Rest der Welt vergessen hat, dass es Musikinstrumente gibt, tanzen diese jungen Wilden für ihre Unabhängigkeit. Die Schneiders haben die Geschichte und natürlich die Queen-​Titel übernommen, alles andere, insbesondere die Choreografien haben sie selbst erarbeitet — die beiden sind ehemalige Turniertänzer der Sonderklasse, Tanzsporttrainer und Abteilungsleiter der „Petticoat Dance & friends“, die aus einer Kinder– , einer Jugend– und zwei Erwachsenengruppen besteht. Für die jüngste Produktion haben sie alles gegeben: Die Musik wurde von Patrick Townson eingespielt. Rica und Hannes Bürgerl, Julia, Annika und Karla Müller, Marc Lasheras, Romina Spadaro, Julian Schlotterbeck, Louisa Freimeier, Nicole Gretzinger, Milena Kasper, Alena Beck, Aylin Duran sowie Alexander, Caterina und Vivien Schneider treten mit einem Cha Cha Cha zum Titel „One vision“ an. „Crazy little thing calles love“ passt perfekt für den Jive und im Hip Hop Teil sind sie Freestyler, die die größten Queen-​Songs zelebrieren — und damit tatsächlich zu „champions“ werden. Jedem einzelnen Schritt ist anzusehen, wie hart das Jungvolk daran gearbeitet hat. Die Belohnung ist das Wissen, gut zu sein. Und natürlich die Kostüme. Die Farbe durften die Nachwuchs-​Tänzer selbst wählen. Romina etwa steht auf Rot, und rot steht ihr gut. Nicole verliebte sich dann in den Leoparden-​Look. Lippen-​Piercings finden sie beide eklig, aber auf die Attrappen, überhaupt aufs das Verkleidet-​Sein, das So-​tun-​als-​ob, würden sie nie verzichten.
Heute tanzen die Petticoat Dance & friends ihre Premiere beim Schorndorfer Sportlerball; über weitere Anfragen würden sie sich freuen. Neue Mitglieder werden aufgenommen: Wer Lust hat, zwischen 11 und 15 Jahre alt ist, kann sich, auch ohne Vorkenntnisse, dienstags um 18.30 Uhr im Musiksaal der Rauchbeinschule einfinden.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4192 Aufrufe
450 Wörter
5339 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 5339 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/10/10/besuch-bei-der-generalprobe-der-petticoat-dance--friends/