Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünder Verein Städtepartnerschaft zu Besuch beim Jubiläum in der Partnerstadt Antibes

Eine Reisegruppe von 35 Mitgliedern des Gmünder Vereins Städtepartnerschaft unternahm eine Fahrt über die Alpen in den sonnigen Süden, um an den Jubiläumsveranstaltungen zum 25-​jährigen Bestehen des Partnervereins im französischen Antibes teilzunehmen.

Donnerstag, 15. Oktober 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 7 Sekunden Lesedauer

SCHWÄBISCH GMÜND (vsp). Das Unternehmen war begünstigt durch das spätsommerliche Wetter, das älteren wie jüngeren Teilnehmern Gelegenheit bot, ihren Interessen nachzugehen. Die Antiber Freunde hatten keine Mühen gescheut, ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu machen. Der Beauftragte des Gmünder Vereins für Antibes, Alain Josse, hatte die Reise und den Aufenthalt vorbildlich organisiert.
Die Antiber Gastgeber hatten die offiziellen Jubiläumsveranstaltungen auf den Tag der Deutschen Einheit gelegt, eine nette Geste, die wohl verstanden wurde. Die Stadtverwaltung hatte zur Eröffnung in die Villa Eilenroc auf dem Cap d’Antibes eingeladen, einem wunderschönen aus einer Erbschaft stammenden Anwesen mit reichem Interieur und einem großflächigen, parkartigen Garten von rund elf Hektar direkt an der zum Mittelmeer abfallenden Küste.
Die Gmünder hatten als Gastgeschenk eine deutsche Eiche mitgebracht, die im Park durch die beiden Stadtoberhäupter Député-​Maire Dr. Jean Leonetti und Oberbürgermeister Richard Arnold zusammen mit den Vertretern der beiden Partnervereine eingepflanzt wurde. Eine Erinnerungstafel aus Holz soll auch kommenden Generationen den Sinn dieser Freundschaftsgeste verdeutlichen. „Die Freundschaft zwischen unseren beiden Städten soll so schön gedeihen wie dieser Baum“, so der Wunsch von Alain Josse, der die Idee für diese Eiche hatte. Es folgte der Festakt auf der Terrasse der Villa, zu dem sich zahlreiche französische Gäste eingefunden hatten. Die Reihe der Festredner eröffnete der Vorsitzende des Club Antibes Jumelages, Wolfgang Burg, der seinerzeit auch Gründungsvorsitzender gewesen war und in Gmünd kein Unbekannter ist (er hat sogar seine Altersgenossenfeste hier mitgemacht!). Er zeigte in seiner Ansprache die Geschichte der Vereinsgründung und der letzten 25 Jahre auf. Für den Gmünder Verein Städtepartnerschaft ergriff in Vertretung des Vorsitzenden Reinhard Kuhnert spontan Bürgermeister i.R. Egon Butz das Wort. Als Mitbegründer des Vereins rief er nochmals in Erinnerung, wie es damals zu der Schaffung der beiden Vereine in Schwäbisch Gmünd 1982 und Antibes 1984 gekommen war. Die Städtepartnerschaft sollte durch die Bevölkerung mitgetragen werden können und sich nicht auf offizielle Austausche und sonstige Vereinsaktivitäten beschränken.
Die beiden Stadtoberhäupter Arnold und Leonetti brachten ihre Glückwünsche und ihren Dank für die seitherigen partnerschaftlichen Aktivitäten zum Ausdruck, verbunden mit der Hoffnung, dass junge Vereinsmitglieder dieses Engagement mit Nachdruck weiterführen. Dieser Wunsch kam besonders dadurch zum Ausdruck, dass die beiden Bürgermeister jeweils in der anderen Landessprache das Wort ergriffen. Edelbert Krieg, Reinhard Kuhnert wie auch Egon Butz wurden durch Bürgermeister Dr. Leonetti mit einer besonderen Erinnerungsplakette geehrt, ebenso Alain Josse für seinen Einsatz. Ein Stehempfang mit französischen Spezialitäten und Getränken ließ die Festveranstaltung ausklingen, an die sich noch Besichtigungsmöglichkeiten in der Villa Eilenroc und im benachbarten Olivenmuseum anschlossen Das offizielle Jubiläum hatte seinen Abschluss mit einem „Dîner dansant“ im Casino in Juan-​les-​Pins, wo sich die französischen und deutschen Freunde noch Stunden in geselliger Runde zusammenfanden. Mit großer Freude wurde auch von beiden Seiten zur Kenntnis genommen, dass sich die beiden Stadtoberhäupter offensichtlich von Anfang an gut verstanden. Das lässt für künftige Aktivitäten der Städtepartnerschaft hoffen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2535 Aufrufe
509 Wörter
5337 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 5337 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/10/15/gmunder-verein-stadtepartnerschaft-zu-besuch-beim-jubilaum-in-der-partnerstadt-antibes/