Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fußball, Oberliga: Geniestreich des Gmünder Torjägers leitet gegen Bonlanden die Wende ein

Der FC Normannia Gmünd setzt sich mit einem 4:1-Sieg über den SV Bonlanden mit 24 Punkten auf den dritten Tabellenplatz. Beniamino Molinari und Manuel Grampes hießen die Männer des Tages, wobei vor allem Molinari sich für den FCN unersetzlich zeigte.

Montag, 26. Oktober 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 25 Sekunden Lesedauer

In den ersten 20 Minuten der Partie zwischen dem FC Normannia Gmünd und dem SV Bonlanden, der von Ex-​Normannen-​Coach Norbert Stippel trainiert wird, plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne dass sich irgendeine Mannschaft nennenswerte Chancen herausspielen konnte. Die Gmünder hatten zwar etwas mehr Spielanteile, doch die Angreifer kamen nie zwingend vor das Gästetor. Der Kapitän des SV Bonlanden, Bernd Eckhardt hatte in der neunten Minute noch die größte Möglichkeit, als er allein vor Gruca auftauchte und den Ball knapp am Torwinkel vorbei setzte. Obwohl sich die Normannen weiter lethargisch zeigten, kamen sie in der 28. Minute zu einer guten Möglichkeit, als Grampes von Glück im Strafraum bedient wurde und er den Ball nicht richtig unter Kontrolle bekam, so dass Landenberger keine Mühe hatte. Daraufhin ging es dann ganz schnell. Der Gästekeeper brachte den Ball weit nach vorne zu Lapeschi und dieser spielte Yilmaz etwa 17 Meter vor dem Tor frei. Der schussstarke Stürmer wuchtete den Ball überlegt ins rechte Eck, ohne dass Gruca, der auch sonst fehlerlos blieb, eine Chance gehabt hätte. Wer dachte, dass dieses Tor die Normannen aufwecken würde, sah sich getäuscht. Yannic Buchwald, der Sohn von Ex-​Weltmeister Guido Buchwald, räumte vor seiner Abwehrreihe sehr gut ab, so dass bis zur Pause nichts mehr anbrennen konnte.
Zur Halbzeit musste FCN-​Coach Lothar Mattner reagieren und brachte Patrick Faber für den verletzten Kapitän Mark Mangold und Patrick Stöppler für den glücklosen Glück. Vor allem Faber brachte neuen Schwung ins Normannen-​Spiel, so dass auch bei den 330 Zuschauern neue Hoffnung aufkeimte. Nach einer Flanke von Catizone (59.) wurde Faber im letzten Moment abgegrätscht, doch nur zwei Minuten später fiel dann der erlösende Ausgleich. Beniamino Molinari brachte einen technisch perfekten Schuss im langen Eck der Gäste unter – ein Geniestreich. Nun waren die Spieler des FC Normannia nicht mehr zu bremsen. In der 64. Minute flankte Catizone aus dem Halbfeld auf Molinari, der den Ball überlegt auf seinen kongenialen Sturmpartner Grampes ablegte und dieser vollstreckte eiskalt aus kurzer Distanz. Zwei Minuten später rollte der nächste Angriff auf die jetzt völlig überforderte SVB-​Abwehr. Catizone spielt den Ball auf Molinari, der leitet mit der Hacke weiter auf Faber, doch dessen Flanke verpasste Stöppler denkbar knapp. Dauerrenner Krätschmer setzte sich kurz darauf auf seiner linken Seite durch und flankte auf den Kopf von Grampes, doch der Ball ging knapp übers Tor. Kurze Zeit später wieder Krätschmer mit einem tollen Pass auf Grampes (69.) und diesmal ließ sich das junge Sturmtalent die Chance nicht nehmen. Ein strammer Schuss ins kurze Eck brachte das 3:1. Doch den Schlusspunkt setzte der überragend auftrumpfende Molinari. In der 76. Minute spielte diesmal Grampes auf Molinari und der sah, dass Landenberger zu weit vor seinem Tor stand. Ein genialer Lupfer brachte den 4:1-Endstand und Norbert Stippel während der Pressekonferenz nach dem Spiel zu der Äußerung: „Ein Königreich für einen Molinari!“ Ein Knipser diesen Formats hatte seinem Team gefehlt.
FC Normannia: Gruca – Kinkel, Mangold (46. Faber), Krätschmer, Greco, Molinari (84. Römer), Glück (46. Stöppler), Grampes, Fröhlich, Catizone, Göhl
SV Bonlanden: Landenberger – Lapeschi F. (63. Adam), Greif, Buchwald, Eckhardt, Liebenstein (74. Siekerman), Yilmaz, Scaglione, Feichtinger (78. Lasic), Knappe, Fanelli
Tore: 0:1 Yilmaz (29.), 1:1 Molinari (61.), 2:1 Grampes (64.), 3:1 Grampes (69.), 4:1 Molinari (76.)

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2575 Aufrufe
580 Wörter
4717 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4717 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/10/26/fusball-oberliga-geniestreich-des-gmunder-torjagers-leitet-gegen-bonlanden-die-wende-ein/