Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fußball, Oberliga: Mit dem 3:1-Heimsieg gegen den Kehler FV festigt die Normannia Tabellenplatz drei

Mit einem 3:1-Sieg über den Kehler FV klettert der FC Normannia Gmünd auf den dritten Tabellenplatz und hat nur noch drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter. Garant für die sehr gute Platzierung ist die Heimstärke der Mattner-​Elf. Jedes der fünf Heimspiele hat der FCN gewonnen. Von Stefan Köpf

Montag, 05. Oktober 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 27 Sekunden Lesedauer

Bevor die Begegnung des FC Normannia Gmünd gegen den Kehler FV angepfiffen wurde, gab es nach einer Rede des Fußballvorstandes Mario Capezzuto eine Gedenkminute für Gerhard Schurr. Nach dem Anpfiff rannten vor etwa 400 Zuschauern aber nicht die Normannen an, sondern der Kehler FV, der vor allem durch Mittelfeldregisseur Maisonneuve angetrieben wurde. Immer wieder brach der Ex-​Freiburger durch die Abwehrreihen des FCN, doch vor dem Tor agierten die Angreifer der Gäste eher harmlos, respektive glücklos. So vergab Sax auf Vorlage von Maisonneuve gleich nach fünf Minuten Spielzeit aus aussichtsreicher Position. Kurz darauf gab es einen erneuten Rückschlag für die Normannen. Nach nur 15 Minuten musste Daniel Glück wegen einer Platzwunde am Kopf ausgewechselt werden. In der gleichen Aktion spielte Greco mit dem Kopf den Ball ungenau auf Frank Kinkel zurück, der wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen, so dass Schiedsrichter Gerster zu Recht auf den Punkt zeigte. Doch der Normannen-​Keeper Matthias Gruca reagierte überragend und hielt den Elfer von Maisonneuve.
Die Zuschauer jubelten ihrem Torhüter zu und kaum hatten sie sich wieder beruhigt, wurde Stanislaus Bergheim im Strafraum der Gäste umgerissen. Gerster zögerte keinen Moment und zeigte wieder auf den Punkt. Der Kapitän Mark Mangold persönlich lief an und versenkte den Ball sicher. „Das war ein herber Rückschlag für uns“, meinte FV-​Trainer Markovic nach dem Spiel. Doch wieder nur ein paar Minuten später gab es wieder eine Schrecksekunde für die Normannia-​Anhänger. Stanislaus Bergheim, der bis dahin eine gute Partie machte, zerrte sich den Oberschenkel und musste ebenfalls ausgewechselt werden. „So etwas habe ich auch noch nie erlebt, dass sich zwei Spieler nach so kurzer Zeit verletzt haben“, so FCN-​Coach Mattner. Es folgten nun sehr hektische Minuten mit zahlreichen Fouls und Spielunterbrechungen. Die Gmünder agierten mit hohen Bällen und leisteten sich dabei auch viele Fehlpässe und Ballverluste im Spielaufbau. So kamen die Kehler immer wieder zu guten Chancen. In der 30. Minute setzte Walter einen strammen Schuss auf die Querlatte des Normannen-​Gehäuses. Nach der Halbzeitpause kamen die Normannen etwas besser aus der Kabine und schon bald nutzten die Gastgeber eine ihrer bis dahin wenigen Chancen. Der spielstarke Patrick Krätschmer passte den Ball schnell auf Fröhlich, der Joker Broos glänzend freispielte und dieser vollstreckte überlegt aus etwa 17 Metern, 2:0. Der Kehler FV warf nun alles nach vorne und kam zwölf Minuten später zum Anschlusstreffer. Maisonneuve verlängerte auf Zanger, der Gruca umspielte und den Ball einschob. Der FCN kam in der Folgezeit zu einigen Konterchancen, jedoch ohne Erfolg. Die Kehler wurden immer aggressiver in ihrer Spielweise und so musste Volz (77.) mit gelb-​rot vom Platz. des Linienrichters auf, so dass er hinter die Bande geschickt wurde. Kinkel und Kasunic agierten konsequent in der Viererkette, die Kehler blieben ohne Chance. Kurz vor Ende der Spielzeit flankte Broos auf Grampes, der den Ball mit viel Übersicht an Kornmaier vorbei ins lange Eck wuchtete und somit für die Entscheidung sorgte, 3:1. Lothar Mattner analysierte die Partie so: „Es war ein aufregendes aber kein gutes Spiel von meiner Mannschaft. Ich bin aber stolz auf das Team, wie es die Umstellungen gemeistert hat.“
Normannia: Gruca — Bergheim (23. Broos), Kinkel, Kasunic, Mangold, Krätschmer (87. Faber), Greco, Glück (15. Fröhlich), Grampes, Catizone, Göhl
Bes. Vorkommnisse: Gruca hält Foulelfmeter von Maisonneuve (16.), gelb-​rot für Volz (77.)

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2051 Aufrufe
591 Wörter
5344 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 5344 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/10/5/fusball-oberliga-mit-dem-31-heimsieg-gegen-den-kehler-fv-festigt-die-normannia-tabellenplatz-drei/