Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Energieberatungszentrum Ostalb: Sechste Internationale Tage des Passivhauses 2009

Das Passivhaus wird volljährig — seit 18 Jahren gelebtes und erprobtes Passivhaus — innovative Architektur — ausgereifte Technik — unter diesem Motto lud die IG Passivhaus alle Interessierten ein die Gelegenheit zu nutzen

Donnerstag, 12. November 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 54 Sekunden Lesedauer

BÖBINGEN (en). An den drei Tagen– des Passivhauses konnte man sich selbst von den Vorteilen dieser Bauweise im Neubau und bei der Modernisierung überzeugen.
Beim Bauen und Sanieren mit Passivhauskomponenten ist fachliche Begleitung sehr wichtig, so Ksenija Kreutz-​Schiele. Bereits Sokrates sprach über optimierte Zonierung und Orientierung (Grundriss, Igluprinzip). So kam ein Passivhaus ursprünglich ohne technische Mittel aus, die im Haus entstandene Wärme wurde genutzt. Ein Passivhaus ist ein ganz normales Haus bei dem 15kwh/​m² an Heizenergie notwendig ist. Dazu gab es Vorträge und Besichtigungsmöglichkeiten im kreisweiten Energieberatungszentrum Energiekompetenz Ostalb in Böbingen. Armin Ehrmann, Gebäudeenergieberater, referierte über die bestehenden Förderprogramme für energiesparende Maßnahmen an Gebäuden. Es wird die Energieberatung gefördert, bautechnische Maßnahmen in Wärmeschutz und der Heizungstechnikbereich. Schwerpunktmäßig ging er dabei auf den Neubau eines Passivhauses ein. Kurz erklärte er die Möglichkeiten der Förderung der Altbausanierung, die Darlehensvariante und die Zuschussvariante. Zu den geförderten Maßnahmen zur Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien gibt es ein Zuschussprogramm. Dieses gilt für solarthermische Anlagen sowie Holzheizungen und Wärmepumpen für Alt– und Neubauten. Die Einspeisevergütung für Photovoltaik für Neuanlagen für 2010 ist seit letzter Woche auch bekannt, so Ehrmann. Diese reduziert sich um 9 %. Dem schloss sich ein Solarvortrag von Armin Ehrmann an. Stefan Rau von der Fa Hoval sprach zum Thema: „Wärme– und Feuchterückgewinnung mit Lüftungsanlagen. Dabei geht es um kontrollierte Wohnraumlüftung. Durch Wärme– und Feuchterückgewinnung in Küche und Bad. Uns allen ist die trockene Heizungsluft in den Räumen im Winter bekannt, wenn nicht richtig „gelüftet“ besser richtig befeuchtet wird, denn das DIN Behaglichkeitsfenster bei der Temperatur beträgt 20 – 24 Grad C und 30 – 55% Luftfeuchte. Architekt Willi Kruppa sprach über „Neue Vorgaben für den Wärmeschutz in Neubau und Gebäudebestand. Seit 01.10.2009 gilt die Novellierung der Energieeinsparungsverordung EnEV. Danach sollten die Häuser einen 30% geringeren Primärenergiebedarf haben. Dies soll erreicht werden durch entsprechende Dämmung der Gebäudehülle dazu gehören Dach, Fassade, Fenster und Kellerdecke sowie Gebäudetechnik wie Heizungs– und Lüftungsanlagen einschließlich Erneuerbarer Energie wie Sonnen– und Erdwärmenutzung, Holz– und Pelletsheizung. Die Zeit zwischen den Vorträgen wurde für Fragen, Führungen durch das Gebäude, in dem neben bauphysikalischen Details der Passivhaus-​Bauweise, dargestellt in aufgebauten Modellen, auch entsprechende Anlagentechniken im Betrieb wie Heizung mit Holzpellets, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sowie Solaranlagen zur Strom und Wärmeerzeugung, genutzt. Außerhalb dieser Sonderveranstaltung können individuelle Beratungen des Energiekompetenz Ostalb e. V. telefonisch unter 07173/​185516 vereinbart werden. Ansprechpartnerin ist Ksenija Kreutz-​Schiele, Technische Geschäftsführerin. Begonnen hatten die Tage im Ostalbkreis im Kundeninformationszentrum der Stadtwerke Aalen. Dort sprach Dipl. Ing. Ferdinand Bera. zum Thema „Gebäudetechnik für das bissle Energie“ Einführung in das Thema und Erklärung der Funktionsweise eines Passivhauses übernahm Ksenija Kreutz-​Schiele, Architektin und technische Geschäftsführerin EKO.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3158 Aufrufe
459 Wörter
5306 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 5306 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/11/12/energieberatungszentrum-ostalb-sechste-internationale-tage-des-passivhauses-2009/