Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

5 Gruppen traten in Grabbenhausen an, um sich für die bevorstehende Saison letzte Instruktionen und Tipps zu holen

Bald ist sie wieder da — die fünfte Jahreszeit. In Herlikofen richtete der Carnevalsverein Grabbenhausen in der Gemeindehalle für den Landesverband das „Württembergische Treffen der tanzenden Gruppen“ aus .

Montag, 02. November 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 21 Sekunden Lesedauer

GMÜND-​HERLIKOFEN (rz). Die Schnürsenkel sind nicht richtig gebunden, eine junge Dame trägt ihren Rock zu lang. Hier ist die Schminke zu dunkel, dort viel zu viel Glitzer im Gesicht. Und dann erst der tänzerische Bereich: Ohne die richtigen Schrittkombinationen, ohne Sprungspagat und andere Gardebonbons brauchen die Gruppen gar nicht erst antreten.
Bereits zum 16. Mal trafen sich deshalb Tanzgruppen, Tanzpaare, Schautanzgruppen und Tanzmariechen. Es ist schon zur guten Tradition geworden, dass der Landesverband Württembergischer Karnevalvereine und der Landesverband Gardetanzsport Württemberg in Zusammenarbeit mit dem CV Grabbenhausen dieses gut besuchte Tanztreffen organisieren., und wie immer ging es nicht um Preise und Pokale, vielmehr um letzte Instruktionen vor der bevorstehenden Karnevalssaison. Zum wiederholten Mal richtete der Carnevalverein Grabbenhausen die vom LWK, Landesverband Württembergischer Karnevalsvereine, ausgeschriebene Veranstaltung „Württembergisches Treffen der tanzenden Gruppen“ aus, das die Voraussetzung schafft für einen späteren Turniererfolg.
35 Gruppen traten bei wunderschönem Herbstwetter an, um sich in dieser „Generalprobe“ den Wertungsrichtern des Landesverbandes zu stellen. Aus der gesamten Region kamen sie: Waiblingen, Gerlingen, Stuttgarter Zigeuenerinsel, um nur ein paar Namen zu nennen. Und keiner war etwas Besonderes: Egal ob namhafter oder noch nicht so bekannter Verein, alle wurden sie gleich kritisiert und gelobt. Für viele Mädchen war es der erste Auftritt in dieser Gruppe und vor der kommenden Saison. Die Aufregung war bei allen Beteiligten riesig groß. Jeder wollte gut aussehen und sein Bestes geben. Dafür wurden sie auch reichlich von der voll besetzten Gemeindehalle mit viel Applaus belohnt.
Zum Schluss konnten die Wertungsrichter sowie der CVG als austragender Verein die Gruppen nur loben und ihnen viel Glück für die kommende, sehr kurze Saison sowie für die Beteiligung an verschiedenen Turnieren wünschen. Der Carnevalsverein Grabbenhausen bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern in der Küche sowie beim Auf– und Abbau sowie bei den zahlreichen Kuchenspendern.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1492 Aufrufe
327 Wörter
3973 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3973 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/11/2/5-gruppen-traten-in-grabbenhausen-an-um-sich-fur-die-bevorstehende-saison-letzte-instruktionen-und-tipps-zu-holen/