Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ideale Veranstaltungslokale

Der Kulturbericht 2008 und die Vorausschau für den Rest des Jahres 2009 hat den Abtsgmünder Gemeinderat mit großer Zufriedenheit erfüllt. Zu den Höhepunkten gehörten die Veranstaltungen zum zehnjährigen Jubiläum der Zehntscheuer. Von Wolfgang Fath

Montag, 27. April 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 37 Sekunden Lesedauer

ABTSGMÜND. Drei Erfolgsgaranten hat die Abtsgmünder Kulturpolitik: ideale Veranstaltungslokalitäten, Mut zu Neuem sowie mit Sabrina Hubert eine engagierte und professionell arbeitende Kulturreferentin, die immer wieder ein Programm auf die Beine stellt, bei dem für jeden etwas dabei ist.
Die gelungene Mixtur war im letzten Jahr und auch bei den Veranstaltungen im ersten Quartal 2009 die Basis dafür, dass sich die Kulturarbeit auch unterm Strich rechnete. Die Gemeinde brauchte im Jahr 2008 kein Deckungskapital zur Verfügung zu stellen.
Dies ist in den meisten Kommunen keine Selbstverständlichkeit. Eine große Hilfe und finanzielle Rückendeckung ist natürlich auch die vor 12 Jahren gegründete Kulturstiftung sowie zahlreiche Sponsoren. Deren Vermögen beläuft sich zur Zeit auf die stattliche Summe von rund 200 000 Euro.
So waren vor allem die Kunstaustellungen mit Werken von Alfred Bast und Hannes Münz richtige Besuchermagneten, die Kunstfahrten regelmäßig ausverkauft, ebenso die meisten der Kabarett– oder Kleinkunstausstellungen.
Spannend wird es vom 19. bis zum 28. Juni werden, wenn zwölf auserwählte Künstler im Bereich bei der Marienkapelle ihre Ideen in Mühlbacher Sandstein verewigen werden. Inoffiziell werden die Künstler bereits ab dem 16. Juni von 10 Uhr bis 18 Uhr täglich vor Ort sein und ihre Kunstobjekte aus den teils tonnenschweren Steinblöcken herausarbeiten.
Kulturreferentin Sabrina Hubert stellte in ihrem Bericht die weitern Kulturveranstaltungen für das laufende Jahr vor. Sie betonte, dass auch die Zusammenarbeit zwischen Kulturstiftung, KISS, Kulturverein Schloss Laubach, den Schulen, Vereinen und sonstigen Organisationen bestens funktionieren würde. Für die Vereine bestätigte Gemeinderat Walter Schittenhelm die gute Abgrenzung der Veranstaltungen.
Gespannt darf man auf die Ausstellung „Windows“ der Abtsgmünder Künstlerin Hanne Dittrich vom 4. Oktober bis zum 1. November sein, bei der sich die Künstlerin in ganz neuem Licht präsentieren wird.
Viele Besucher kommen auch von außerhalb der Region
Für die Kleinkunst– und Kabarett– freunde stehen mit „Combo Alesi“ am 6. Mai und Ernst Mantel am 10.Juni gleich zwei Knaller in den nächsten Wochen auf dem Programm.
Bürgermeister Georg Ruf hob hervor, dass die Gemeinde sich mit ihrem Kulturprogramm in keinster Weise zu verstecken brauche. Dies zeigten auch die vielen Besucher, die nicht direkt aus der Region kämen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3718 Aufrufe
389 Wörter
4972 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4972 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/4/27/ideale-veranstaltungslokale/