Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Schüler aus Tarragona zu Besuch am Rosenstein-​Gymnasium in Heubach

Schüler und Schülerinnen des Instituto Martí i Franquès aus Tarragona waren kurz vor Ostern für elf Tage zu Besuch bei ihren Austauschpartnern der 10. Klasse des Rosenstein-​Gymnasiums Heubach. Diese hatten im Oktober die katalanische Kultur kennengelernt.

Montag, 27. April 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 30 Sekunden Lesedauer

HEUBACH (sr). Nun stand der Gegenbesuch an; die katalanischen Gastschüler sollten nach Heubach kommen, um die süddeutsche Kultur kennen zu lernen und ihre eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern. Begleitet wurden die Schüler von ihren zwei Deutschlehrerinnen Carmen Torres und Maria Jose Bedó Ferrer und zwei weiteren Lehrern. Nach einer herzlichen Begrüßung am Montag folgte am Dienstag schon der erste Höhepunkt für die katalanischen Gastschüler. Sie fuhren nach Stuttgart und konnten dort zum ersten Mal ihre Deutschkenntnisse während einer Stadtrallye erproben. Abends besuchten die Katalanen das Große Haus und schauten sich dort das Ballett „Dornröschen“ an.
Nach wenigen Stunden Schlaf begann der zweite Ausflug nach Ulm. Während ihres Aufenthalts in Heubach sahen die Katalanen nicht nur Ulm und Stuttgart sondern auch Heidelberg, Rothenburg ob der Tauber und Neuschwanstein. Dort waren alle fasziniert von dem vielen Neuschnee und machten ihre erste Schneeballschlacht. Viele beeindruckte auch die Fahrt ins ehemalige Konzentrationslager Dachau. Nach diesem Ausflug kehrten die Austauschschüler nachdenklich zurück und es folgten einige Gespräche über die deutsche Geschichte in den Familien.
Als das Wochenende kam, freuten sich die Katalanen das erste Mal aufs Ausschlafen, denn die meisten mussten unter der Woche bereits um 6 Uhr aufstehen, und das fiel den Austauschpartner sichtlich schwer. Einige fuhren noch einmal nach Stuttgart, um ausgiebig „shoppen“ gehen zu können und gemeinsam ihren Spaß zu haben. Sonntags traf man sich auf dem Fußballplatz und spielte gemeinsam. Das Spiel erinnerte sehr an das EM– Finale 2008, denn die Deutschen verloren erneut mit nur einem Tor Unterschied. Man versprach sich aber, dass es noch mal eine Revanche geben sollte
Nach diesem erlebnisreichen Wochenende folgte der erste gemeinsame Ausflug nach Nürnberg, um noch einmal einen Einblick in die deutsche Geschichte zu erlangen, denn es wurde das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände besucht. Man erfuhr viele neue Dinge über die eigene Geschichte und die Deutschen waren ebenso wie die Katalanen überwältigt von der Größe des Reichsparteitagsgeländes.
Auf Wunsch der katalanischen Gastschüler verzichtete man auf einen Besuch des Zeppelinfeldes und fuhr gleich in die Altstadt, um dort in Ruhe die Freizeit genießen zu können. Mit vielen Tüten bepackt machte man sich in gemischten Bussen auf den Rückweg nach Heubach. Die deutschen Schüler lernten zum ersten Mal die Lautstärke in einem spanischen Bus kennen und waren erneut begeistert von der Lebensfreude ihrer Austauschpartner. Am nächsten Tag folgte für die Gäste ein entspannter Tag in den Limes – Thermen, und abends dann der traditionelle Tarragona-​Abend in der Aula des Rosenstein-​Gymnasiums.
Die deutschen Schüler hatten sich große Mühe gegeben einen schönen Abend zu gestalten. Es gab ein großes Büfett mit schwäbischen Spezialitäten und einige Schüler tanzten und sangen spanische Lieder. Selbst ein paar Schüler der 9. Klasse führten unter Leitung ihres Spanischlehrers Helmut Rössler ein kleines „Theaterstück“ über Max & Moritz auf deutsch und spanisch vor. Nach dem Abschlusslied „My heart will go on“ gespielt auf dem Klavier flossen schon die ersten Tränen über den baldigen Abschied.
Den Kontakt will man
aufrechterhalten
Am Donnerstag war es dann soweit. Nach einem Besuch im Unterricht, einem Spaziergang auf den Rosenstein und einem gemeinsamen Abschlussessen im „Jägerhaus“ mussten sich alle voneinander verabschieden, denn die Katalanen machten sich auf den 19-​stündigen Rückweg nach Tarragona. Nach vielen Tränen versprach man sich, bald wieder zu kommen und den Kontakt ja nicht abbrechen zu lassen. Einige deutsche Schüler folgten dem Bus sogar noch bis nach Stuttgart. Für alle war es eine fantastische Zeit

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4043 Aufrufe
601 Wörter
4972 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4972 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/4/27/schuler-aus-tarragona-zu-besuch-am-rosenstein-gymnasium-in-heubach/