Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Mit den Schlümpfen im Schlepptau

„Best of live“ hieß das Konzert des Liederkranz Mögglingen. Alles an diesem Abend sollte zu diesem Titel passen. Es kam anders: Zu Beginn des Konzertes goss es wie aus Kübeln, es stürmte und Hagelkörner prasselten auf das Glasdach der Mackilohalle.

Dienstag, 19. Mai 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 17 Sekunden Lesedauer

MÖGGLINGEN (sak). Der gemischte Chor unter Leitung von Rolf-​Peter Barth ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen. „Ich komm bald wieder“, im Original von Cindy und Bert gesungen, stimmte die Zuhörer auf einen vergnüglichen Abend ein. Ingrid Krusch übernahm die Moderation durch neun Jahrzehnte voller Lieder, Bilder und Erinnerungen. „Butterfly“, „Griechischer Wein“, „Aux Champs-​Elysees“, auf dem Piano begleitet von Susanne Thier, zauberten in nicht wenige Augen Glanz und Lächeln.
Aus dem Lächeln wurde ein Lachen: Kids Voices, unter Leitung von Susanne Thier, eroberte die Bühne mit den Schlümpfen und Pippi Langstrumpf im Schlepptau. Mit“ Good Day Sunshine“ lässt es sich leichter singen als mit Regen, „Listen to the music“ ist an für sich schon eine Botschaft und „Give a little bit“ ein absoluter Klassiker von Supertramp, den fast jeder kennt. Good Voices, unterstützt durch die Band Sunrise(Drums Moritz Boger, Gitarre Jochen Barth, Bass Martin Steiner, Keyboard Stefan Maile) und unter Leitung ihres Dirigenten Patrick Schwefel hatte es hiermit übernommen, den Abend „Best“möglich fortzuführen.
Letzterer versuchte nun das Ganze mit jüngeren Stimmen aus dem neu gegründeten Chor Teen Voices abzurunden. Amy McDonalds Ohrwurm „This is the life“ und „This is me“ aus Camp Rock kamen schon ganz schön profimäßig daher.
Pause, dringend nötig, da es nach dem Regen durch die Sonnenstrahlen auf dem Glasdach tropische Temperaturen in der Halle gab. Disco-​Bar, Flower-​Power Seventies und Happy Sixties boten mit Erdbeerbowle, Käse-​Igel, Martini on the Rocks und diversen anderen Köstlichkeiten im Schein von Tropfkerzen was für jeden Geschmack.
Kids Voices servierten mit „Lollipop“ den Nachtisch und ruderten mit ihrem „Knallroten Gummiboot“ auf Mitklatschwogen und Applaus. „Wochenend und Sonnenschein“ verführte „Bel Ami“ zu einem Spaziergang unter den „Palmen von Monte Carlo“ dem sich „Die drei von der Tankstelle“ ebenfalls nicht entziehen konnten. Das Potpourri des Gemischten Chores aus diversen Filmmelodien der 20er und 30er Jahre frischte nicht nur Erinnerungen der älteren Generation auf.
„Hot and Cold“ und „Mr.Rock‘n Roll durch die Teen Voices sorgte für‘s Kontrastprogramm. Songs der 80er, gekonnt choreographiert und getanzt, erhielten ihre Gestalt durch die Crazy Chicken des TVM unter Leitung von Sandy Maile.
„Bad days“ gibt es manchmal, aber nicht heute. Die Good Voices eröffneten mit dem Song des Kanadiers Daniel Powter den letzten Block des Abends. „Wherever you will go“, wo du auch sein wirst, ich begleite dich durch die dunkelsten Tage, ich werde für immer bei dir sein. Welch ein Versprechen, verpackt in einen gefühlvollen Song von „The Calling“. Freunde sind immer füreinander da „I‘ll be there for you und werden immer Freunde bleiben „Friends will be Friends“ (Queen), bis zum Ende, „right till the end.“ Bei so viel sangesfreudigen Menschen und einem gut aufgelegten Publikum erhielt der Siegertitel des Grand Prix de la Chanson, heute Eurovision Song Contest, aus dem Jahre 1975 eine ganz neue Bedeutung. Im Text heißt es: Sing ein Lied, wenn du einsam bist, sing „Ding, dang, dong“ — und die Sorgen vergehen. Sabine Kuhn wünschte dem Publikum einen sorgenfreien Abend und bedankte sich bei der Band, der Pianistin, den Dirigenten, Mitwirkenden und allen hilfreichen Geistern für das Konzert.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3804 Tagen veröffentlicht.

1391 Aufrufe
3804 Tage 5 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 62


QR-Code
remszeitung.de/2009/5/19/mit-den-schlumpfen-im-schlepptau/