Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Beim Aktionstag des AStA der Pädagogischen Hochschule ging es um das Umweltbewusstsein

An gut besuchten Tagen, und das ist ja meistens so, wenn die Studenten an der PH ihrer Pflicht nachgehen, ist nicht nur der Vorlesungs-​Saal proppen voll, sondern auch die Parkplätze vor der Hochschule, und in unmittelbarer Nachbarschaft. Die Studentenvertreter gaben zu: „Wir sind eine typische Pendler-​Hochschule!“ Von Giovanni Deriu

Donnerstag, 25. Juni 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 14 Sekunden Lesedauer

SCHWÄBISCH GMÜND. Und ganz eng ausgelegt und auch zugespitzt, tragen die Studierenden an der PH damit zur Umweltverschmutzung und „Erd-​Erwärmung“ sowie zum Schmelzen „der Polkappen“ eine gehörige Portion bei – das jedenfalls war in etwa die Idee und Auslöser des „kurzfristig“ anberaumten Aktionstages an der Pädagogischen Hochschule. Nicht alle wussten Bescheid, letztendlich waren aber alle irgendwie interessiert und „überrascht“, als der PH-​Innenhof zum „Showroom“ einiger Automobile (umfunktioniert) wurde. Ein Schelm, wer den Vertretern des AStA Böses unterstellen wolle. Ein Hauch von Sponsoring lag in der Luft, aber moderne Zeiten verlangen nun einmal auch moderne „Events“. Und – letztendlich diene es ja wirklich „einer guten Sache“, so Isabell Gärtner, die zweite Vorsitzende im AStA. Die angehende Lehrerin und ihre Mitstreiter wollten ganz bewusst an das „Umweltbewusstsein“ der Mitstudierenden „appellieren“ – und deshalb stünde das „Automobil“ im Fokus. Kontaktiert, so hob Student Karl Höft, zweiter Stellvertreter im AStA hervor, hatte man „einige namhafte Autohäuser“. Dass letztendlich „nur“ die Japanische Automarke Toyota (aus dem Hause Hosch in Herlikofen) mit zwei neuen Exemplaren, sowie ein bulliger „Dodge Ram Pick Up“, eine Art Jeep, den Weg an die PH fanden, lag wohl daran, „dass es die anderen wohl nicht nötig gehabt haben“, ihre Fahrzeuge an der Hochschule auszustellen, strich sich Karl Höft über sein Kinn. Vielleicht unterschätzen diese Unternehmen einfach die Zielgruppe der Studenten(?).
Schwer vorstellbar, dass ein Student im Pick-​Up-​Dodge tagein, tagaus, an die PH oder Uni fahre. Doch, und das unterstrichen die PH-​Studenten, dieser Jeep sei eben keine „Dreck– und CO 2-​Schleuder“, denn auch wenn dieser schwarze Dodge an die zehn Liter Autogas auf 100 km verbrauche, wäre das „immer noch Umwelt verträglicher“, so Höft, und vor allem günstiger. Gerade einmal „70 Cent“ kostet der Liter Autogas. Die Umrüstung auf den zweiten Tank wäre schnell „wieder drin“. Das liebe Geld zieht oft, nicht nur bei Studenten. Nichts ist unmöglich. Zwei japanische Vehicle wurden erst beäugt – dann angefasst, fast wie in der Werbung. Schöne Namen hatten die Vierräder auch – Gestatten, „Prius“, ein ganz feiner mit „Hybridantrieb“. Immer mehr Autohersteller bauen schon auf Hybridbasis, Autos mit „bivalenten Antrieben“. Autos, die in der Lage sind, zwei unterschiedliche Kraftstoffe zu verbrennen. Darunter natürlich alternative Kraftstoffe wie Erd– und Biogas, oder gleich per Elektroantrieb. Geht es um die Umwelt, oder um die Haushaltskasse? Wohl um beides. Den kleinen weißen „City-​Flitzer“ haben die Japaner sicher für die Studenten produziert, woher sonst die Namensgebung, „IQ“? Der kleine „IQ“ auf vier Rädern ist ein „Käpsele“, verbraucht nur „vier bis fünf Liter“ auf 100 km. Die weiblichen Studenten staunten, so Isabell Gärtner. Fakt sei, und da waren sich nicht nur die AStA-​Vertreter, sondern auch Studenten auf dem Campus einig, „wir können mit der Energieverschwendung und Umweltverschmutzung“ nicht so weiter machen. Die zukünftigen Lehrer wollen und müssen (laut Bildungsplan) ihre Schüler „für diese Themen“ sensibilisieren, hielten Gärtner und Höft fest. Sie gehen mit gutem Beispiel voran, gut besucht sei auch die Börse der Pendler für Mitfahrgelegenheit unter: http://​phar​away​.ph​-gmuend​.de

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2565 Aufrufe
538 Wörter
5448 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 5448 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/6/25/beim-aktionstag-des-asta-der-padagogischen-hochschule-ging-es-um-das-umweltbewusstsein/