Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Lorcher Feuerwehr besuchte Partnergemeinde Aflenz-​Kurort in Österreich

Eine Abordnung der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lorch, bestehend aus 15 Frauen und Männern, besuchte die Partnergemeinde Aflenz– Kurort in der Steiermark. Die Aflenzer Feuerwehrkameraden feierten an diesem Wochenende den Florianitag und stellten ein neues Löschfahrzeug in Dienst

Samstag, 06. Juni 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 4 Sekunden Lesedauer

LORCH (pm). Die Organisation der Reise lag in den Händen von K.H. Hegelmaier und Martin Seidenspinner. Zur offiziellen Begrüßung überraschten der Fremdenverkehrsverein und die Kurverwaltung die Lorcher Reisegruppe mit einem herzlichen Empfang. Die extra engagierte Volkstanzgruppe Rossegger erwartete die Gäste. Nach einigen exzellent vorgeführten Tänzen, lud die Volkstanzgruppe die Lorcher zum Volkstanz für Anfänger ein. Damit entsprachen die Aflenzer dem von Lilli Lüthe und Hartmut Rath bereits beim steirischen Abend in Waldhausen geäußerten Wunsch. Nachdem auch die Kameraden der Aflenzer Feuerwehr nach den letzten Festvorbereitungen eingetroffen waren, wurde es noch ein langer, fröhlicher Abend, bei dem auch der älteste Reiseteilnehmer, Rudi Drexler ausgiebig das Tanzbein schwang.
Am zweiten Besuchstag teilte sich die Reisegruppe. Die vermeintlich Stärkeren wanderten von Aflenz aus unter sachkundiger Führung erfahrener Bergführer über noch vorhandene Schneefelder und Muren durch die Ötschergräben zurück zum Ausgangspunkt.
Die nicht ganz so Starken reisten nach Graz, um dort eine Stadtbesichtigung zu Fuß und einen Besuch auf der Burg mit dem berühmten Uhrturm zu machen. Von der Burg boten sich den Besuchern tolle Ausblicke über die Stadt. Am Abend traf sich die Reisegruppe gutgelaunt bei einem gemeinsamen Abendessen.
Früh am Sonntagmorgen, genau um 8.00 Uhr, trafen sich die Feuerwehrgruppen aus Aflenz und den Nachbargemeinden zur Festzugsaufstellung am Ortseingang. Auch die Feuerwehr-​Frauen– und Männer aus Lorch reihten sich hinter ihren Kameraden aus Aflenz, zu Ehren des Schutzheiligen St. Florian in Dienstuniform in den Zug ein. Unter den Klängen der Musikkapelle einer Aflenzer Nachbargemeinde marschierten die Feuerwehren durch den Ort auf den Kirchplatz und begaben sich von dort in die Kirche. Nach dem Gottesdienst traten alle anwesenden Feuerwehren auf dem Kirchplatz an, wo Bürgermeister Hanns Finding das neue Löschfahrzeug an den Kommandanten Werner Reichenpfader übergab. Nach der Segnung des Fahrzeugs durch den Ortspfarrer bedankte sich der Aflenzer Kommandant bei der Gemeinde für das neue Fahrzeug und gab eine kurze Beschreibung. Danach bat er den Ehrenkommandanten der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lorch, Hartmut Rath um sein Grußwort. Dieser rief den Aflenzer Bürgern und den anwesenden Gästen ein herzliches „Grüß Gott“ in Aflenz zu. Die kleine Lorcher Delegation hatte für Ihre Aflenzer Freunde ein Gastgeschenk mitgebracht. Aufgrund einer ganz speziellen „Bankenkrise“ in Aflenz übergaben die Lorcher eine neue Sitzbank, die wie ihre inzwischen etwas renovierungsbedürftige Vorgängerin aus dem Jahr 1993 wieder lange Zeit müde Wanderer, Spätheimkehrer und junge Pärchen zur Rast einladen soll. Sie soll mit ihrer Inschrift die Rastenden auch an die Freundschaft mit der Stadt Lorch und ihrer Feuerwehr erinnern. Den Nachmittag nutzte die Reisegruppe zu einem Spaziergang auf die Bürgeralm und zum grünen See.
Am letzten Abend traf man sich mit dem Kommandanten, dessen Vorgänger Gustl Kotzegger und dem stellvertretenden Kommandanten zum Abendessen traf. Die Aflenzen Feuerwehrführung versprach, im kommenden Jahr einen Gegenbesuch in Lorch zu organisieren.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3961 Tagen veröffentlicht.

1890 Aufrufe
496 Wörter
3961 Tage 5 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2009/6/6/lorcher-feuerwehr-besuchte-partnergemeinde-aflenz-kurort-in-osterreich/