Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Viele Besucher zum 100-​jährigen Bestehen von Holzbau Hieber in Mögglingen

Über vier Generationen hinweg steht der Werkstoff Holz im Mittelpunkt der Familie Hieber in Mögglingen. 1909 gegründet, hat die Firma Hieber über hundert Jahre hinweg gute Arbeit geleistet und das Unternehmen mitten in der Gemeinde Mögglingen und weit darüber hinaus zu hohem Ansehen gebracht. Von Dietrich Kossien

Montag, 08. Juni 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 31 Sekunden Lesedauer

MÖGGLINGEN. So war es selbstverständlich, dass man das hundertjährige Bestehen an diesem Wochenende auch entsprechend mit vielen Gästen feierte, mit einem Tag der offenen Tür bei bester Bewirtung und Unterhaltung und einem Empfang mit Grußworten, unter anderem von Landrat und Bürgermeister.
Zum festlichen Empfang begrüßte nach einem einleitenden Musikstück der Bläsergruppe des Musikvereins Mögglingen Seniorchef Karl Hieber die Gäste, und er ging dann auch ausführlich auf die Firmengeschichte ein. Karl Hieber hob hervor, dass es sicher angesichts der augenblicklichen Krise von Vorteil sein könne, wenn man Rückschau halte und sich an die Höhen und Tiefen auch in der Firmengeschichte erinnere und auch daran, wie schnell man sich immer auch bei der Erweiterung der Firma am technischen Fortschritt orientierte. So sei es ihm nicht bange darum, wenn man nun den Schritt in das zweite Jahrhundert des Bestehens tue. Er wolle aber auch daran erinnern, dass das alles nicht möglich gewesen wäre, ohne die Mitarbeiter, an die er einen Dank richtete. Da war es dem Firmenchef dann ein Anliegen, Harald Oesterle sozusagen als die „Seele des Betriebes“ für 25 Jahre Mitarbeit (seit der Lehre in der Firma) zu danken. Dafür wurde vom Obermeister der Zimmerer-​Innung, Jürgen Frey, die Ehrenurkunde überreicht.
Viele lobende Worte für Holzbau Hieber fand dann Mögglingens Bürgermeister Ottmar Schweizer. Seit hundert Jahren präge die Menschen in der Firma die Freude am Werkstoff Holz, mit dem man Sichtbares und Dauerhaftes konstruiere. Hundert Jahre habe man in der Firma solide Handwerksarbeit geleistet, und man könne sagen: „Sie ist aus gutem Holz geschnitzt.“ Holzbau Hieber sei in Mögglingen ein wichtiger Arbeitgeber und Steuerzahler. „Das Unternehmen ist wahrhaft in Mögglingen mittendrin“, und sei ein Stück typisches Mögglingen.
Schweizer lobte die Offenheit gegenüber der Gemeinde, in der Karl Hieber seit langem engagiert sei. So lange Zeit als Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister, als Mitbegründer der Mögglinger Aktionsgemeinschaft und als Vorkämpfer für die Ortsumgehung.
Nach einem amüsanten „Zimmermannsklatsch“, einem alten Brauch der Zimmerleute, den die Vorstandsmitglieder der Innung inszenierten, stellte der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Edgar Horn, die hundert Jahre des Bestehens als bedeutendes Ereignis und als einen Meilenstein in der Firmengeschichte heraus. Weitblick und der Einsatz vieler Köpfe und Hände hätten einen dauerhaften Erfolg ermöglicht. An den Seniorchef der Firma überreichte er zum Firmenjubiläum eine Ehrenurkunde der Handwerkskammer.
Einen tollen Gag zum Jubiläum hatten sich die Mögglinger Vereine ausgedacht, um die Verbundenheit mit der Firma Hieber zu dokumentieren. Außerdem überreichten sie als Geschenk einen Baum für das Firmengelände. Joachim Hörmann vom Landesverband Holzbau und Zimmerhandwerkbetriebe wünschte zum Festtag weiterhin das bisherige große Engagement.
Eine bemerkenswerte Atmosphäre in Mögglingen attestierte dann in seinem kurzen Grußwort Landrat Klaus Pavel, wobei er auf das gute Miteinander in der Gemeinde und nun auch bei diesem Jubiläum einging. Auch erinnerte er daran, dass vier Generationen Verantwortung getragen hätten, und das nicht nur in guten, sondern auch in schwierigen Jahren. Er stellte heraus, dass der Baustoff Holz Zukunft habe, und wünschte den Verantwortlichen, dass sie auch weiterhin die gute Verbundenheit mit ihren Mitarbeitern behalten mögen.
Auch der Landtagsabgeordnete der CDU, Dr. Stefan Scheffold, stellte die hundert Jahre des Bestehens und auch des Wandels der Firma als eine herausragende Leistung heraus, die eine hohe Würdigung verdiene.
Nochmals gab es dann einen lustigen Zimmermannsklatsch und ein Musikstück der Bläsergruppe, bevor alle zu einem Imbiss und zum Tag der offenen Tür eingeladen waren.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3374 Aufrufe
604 Wörter
4930 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4930 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/6/8/viele-besucher-zum-100-jahrigen-bestehen-von-holzbau-hieber-in-mogglingen/