Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Alexander Maneljuk, Rektor der Förderschule Leinzell, verabschiedet

Ostalb

Rems-Zeitung

LEINZELL (pm). Nach 19 Jahren an der Förderschule Leinzell wurde Rektor Alexander Maneljuk in kleinem Kreis verabschiedet. Seine Frau, Bürgermeister Leischner, Schulrätin Storz vom Staatlichen Schulamt Göppingen, Christa Hold, Norbert Grimm und Martin Görtz von der Grund– und Hauptschule Leinzell, Elisabeth Thierer von der Pestalozzischule Schwäbisch Gmünd sowie die Elternvertreterinnen Kukielka und Grimm waren der Einladung gerne gefolgt.

Donnerstag, 30. Juli 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
62 Sekunden Lesedauer

Zu schreiben gäbe es sicherlich viel über diesen Schulleiter, einiges sei an dieser Stelle kurz erwähnt.
Alexander Maneljuk wurde 1944 geboren, ging in Schwäbisch Gmünd zur Schule und ließ sich zunächst zum Speditionskaufmann ausbilden. Im Anschluss daran besuchte er die Pädagogische Hochschule in Schwäbisch Gmünd und nach der Ausbildung zum Grund– und Hauptschullehrer die Pädagogische Hochschule Reutlingen, wo er seine Staatsprüfung für das Lehramt an Sonderschulen ablegte.
Im Jahr 1990 übernahm er die Leitung der Förderschule in Leinzell, im Jahr 2006 durfte er sein vierzigjähriges Dienstjubiläum feiern. Bezeichnend für ihn sind seine Liebe zur Musik, seine menschliche Art im Umgang mit allen am Schulleben Beteiligten, seine Freude an seiner Arbeit, sein christlich geprägtes Wertesystem und vieles mehr.
Am Montag nun wurde er in „seiner Schule“ verabschiedet. Lehrerinnen an der Förderschule Leinzell — sowie die Schülerinnen und Schüler hatten ein tolles Programm zusammengestellt, um „ihren Schulleiter“ zu verabschieden.
Ganz besonders liebten es die Kinder, wenn Rektor Maneljuk seine Ziehharmonika oder seine Gitarre hervorholte und die Kinder zum Mitmachen animierte. Auch die von emotionaler Wärme geprägte Verabschiedungsfeier endete – ganz im Sinne seines Schulleiters — mit Musik und Gesang.