Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

111 111. Besucher in Rechberghausen aus Gmünd

Familie Albano aus Schwäbisch Gmünd erlebte dieser Tage einen ganz besonderen Start ihres Gartenschaubesuches in Rechberghausen: Sie hatten die 111 111. Karte seit Beginn der Gartenschau gekauft.

Mittwoch, 05. August 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
41 Sekunden Lesedauer

SCHWÄBISCH GMÜND (pm). Die Schwäbisch Gmünder Familie wurde prompt von Bürgermeister Reiner Ruf mit einem Blumenstrauß und einer Flasche Gartenschau-​Sekt in Empfang genommen. „Das ist ja eine tolle Überraschung!“ freuten sich Susanne Albano und ihr Mann Winfried – und nach den ersten skeptischen Blicken waren auch Anina und ihre kleine Schwester mit dem Sommerblumenstrauß für die Mutter durchaus einverstanden.
Auf Nachfrage, ob die bisherige Erwartung von 120 000 Besuchern nach dem sichtbaren Erfolgskurs der Gartenschau nicht nach oben korrigiert werden müsste, meinte Reiner Ruf, er wolle auf jeden Fall noch die Ferienzeit abwarten. „Aber es freut mich natürlich ungemein, dass unsere Gartenschau einen derartig positiven Zuspruch bekommt.“
Bis weit über Ulm und Stuttgart hinaus reiche der gute Ruf der Gartenschau, meint Rechberghausens stellvertretender Bürgermeister Helmuth Hofbauer, an dessen Führungen schon Besucher aus allen Landesteilen teilnehmen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2534 Aufrufe
164 Wörter
5372 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 5372 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/8/5/111-111-besucher-in-rechberghausen-aus-gmund/