Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

„Tao — Die Kunst des Trommelns“ im Gmünder Stadtgarten

Sie sind jung, kraftvoll, sexy und athletisch – ihr furioses Spiel spektakulär und mitreißend grandios. Nach ihren ersten beiden erfolgreichen Europa-​Tournee lässt die junge Wadaiko-​Truppe Tao mit ihrem neuen Programm „Another World – Another Time“ den Puls der Zuschauer höherschlagen.

Dienstag, 15. September 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 25 Sekunden Lesedauer

KONZERT (rz). Am Samstag, 24. Oktober, ist „Tao – Die Kunst des Trommelns“ um 20 Uhr in Schwäbisch Gmünd im Stadtgarten zu sehen und vor allem zu hören. Präsentiert wird das Konzert von der Rems-​Zeitung.
Mit außerordentlicher Präzision, Wucht und Ausdauer schlagen die Trommlerinnen und Trommler auf ihre riesigen Trommeln. Nicht nur Rhythmusgefühl, sondern auch ganzer körperlicher Einsatz sind dabei gefordert.
Immerhin haben die Wadaiko-​Trommeln einen Durchmesser von bis zu 1,70 Metern. Die Größten wiegen rund 400 Kilogramm. Ihre Performance ist eine Mischung aus meditativem Trommeln, dynamischer Kampfkunst und einer minuziös aufeinander abgestimmten Choreographie.
Aber Tao ist nicht nur martialisches Trommeln und Schwingungen, die den Körper von den Zehenspitzen bis zu den Haarwurzeln durchdringen. Tao ist gleichfalls ein Wechselspiel zwischen dem tiefen Grollen der riesenhaften Wadaiko-​Trommeln und zarten, zerbrechlichen Momenten voll lyrischer Schönheit, erwachsen aus der Philosophie des fernen Ostens.
In Japan galt die Trommel schon in den religiösen Kulthandlungen der Frühzeit als Bindeglied zu den höheren Mächten, als Sprachrohr, das die Götter und Geister erwecken und ihren Beistand und Wohlwollen erbitten sollte. Von jungen Musikern in den letzten Jahrzehnten als Musikinstrument wiederentdeckt und in seiner Spielweise modernisiert, beschert sie TAO nun die Begeisterung eines weltweiten Publikums, und das schon seit Jahren.
2004 auf dem Edinburgh Fringe Festival erstmalig von europäischen Zuschauern gefeiert, schickt sich die Wadaiko-​Truppe erneut an, den Puls ihrer Zuhörer in die Höhe zu treiben. Sie an die Hand zu nehmen und auf einer noch nie da gewesene Reise zu führen, einer Reise mit unbestimmten Ziel: „Another world, another time“.

Karten für das Gastspiel von „Tao – Die Kunst des Trommelns“ gibt es unter Tel.
0 71 71 /​603 4250, in Schwäbisch Gmünd beim i-​Punkt am Markt und Buchhandlung Stiegele sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www​.rmsreise​buero​.de/​k​o​n​zerte.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3658 Tagen veröffentlicht.

1353 Aufrufe
3658 Tage 13 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2009/9/15/tao-die-kunst-des-trommelns-im-gmunder-stadtgarten/