Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

Landes-​Lehrer-​Bigband gab ein Benefizkonzert im Kloster Lorch

Strahlender Sonnenschein und die historische Kulisse des Klosters in Lorch bildeten am Sonntagvormittag den perfekten Rahmen für ein besonderes Konzerterlebnis. Die Landes-​Lehrer-​Bigband trat dort auf.

Dienstag, 29. September 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 53 Sekunden Lesedauer

KONZERT (wet). Besonders war dieser Vormittag aber nicht nur wegen der äußeren Bedingungen, sondern auch der Anlass darf getrost der Kategorie außergewöhnlich zugerechnet werden. Nach einiger Vorbereitungszeit und dank vieler fleißiger Hände mündete die fruchtbare Zusammenarbeit des Elternbeirats, des Freundes– und Förderkreises der Realschule, des Freundeskreises Kloster Lorch und des Runden Kultur Tisches in ein Benefizkonzert zur Finanzierung eines neuen Flügels für die Realschule. Dazu hatte sich unter der Leitung von Tilman Jäger die Landes-​Lehrer Bigband Baden-​Württemberg angekündigt und zelebrierte während ihres mitreißenden Programms unter freiem Himmel Bigbandkultur vom Feinsten für einen guten Zweck.
Die ausschließlich aus aktiven Lehrern bestehende Formation, die sich aus Musikern aus allen Landesteilen zusammensetzt, widerlegte dabei schnell das Klischee vom drögen Pauker und unterhielt das Publikum mit fetzigem Jazz, so dass die gut 300 Zuhörer bald mitschnippend und mitklatschend dem musikalischen Geschehen folgten und den Soloeinlagen der musizierenden Lehrer stilecht Szenenapplaus spendeten. Mit Stücken wie „Moondance“, „TV Blues“ oder „Chicken“ deckte das Ensemble eine große Bandbreite unterschiedlichster Musikstile ab, bewegte sich vom Swing bis hin zu Funk und begeisterte das Publikum immer wieder durch ihre Klangkultur, die höchsten ästhetischen Ansprüchen genügte. Präzise und dynamisch zeigte sich die aus Trompeten und Posaunen bestehende Brass Section, die den Arrangements immer wieder die nötige Brillanz verlieh, wunderbar harmonierten die Saxophone und setzten mit zahlreichen virtuosen Soloeinlagen einige musikalische Highlights. Das Gerüst für derlei musikalische Extravaganz bildete die Rhythm Section, die mit Schlagzeug, Klavier, Gitarre und Bass unaufdringlich und doch stets präsent agierte und für den nötigen Flow der Vorträge sorgte.
Klaus-​Dieter Mayer, seines Zeichens Sänger und Manager der Bigband sowie Musiklehrer an der Lorcher Realschule in Personalunion, setzte mit seinen vokalen Partien dem Gesamtprogramm das Sahnehäubchen auf. Mal smart und elegant, mal zupackend, ja fast verrucht bot er die große Palette facettenreichen Jazzgesangs und hatte mit seinen Qualitäten als Entertainer das Publikum schnell auf seiner Seite. Besonders gut kam deshalb auch die Interpretation von Roger Ciceros „Zieh die Schuh aus“ an, das Mayer kurzerhand auf das Dasein der Lehrer ummünzte, die in ihren wahren Qualitäten viel zu oft verkannt würden. Mit einem Augenzwinkern und viel Humor unterhielten die Musiker ihr Publikum über knapp zwei Stunden und ernteten dafür begeisterten Applaus.
Dank des unermüdlichen Einsatzes des Freundes– und Förderkreises der Realschule und des Elternbeirats war anschließend auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt und so konnten sich die Zuhörer noch bei Speis und Trank über das gelungene Gastspiel der musizierenden Lehrer austauschen. Realschulrektorin Christa Weber bedankte sich stellvertretend für die Schule bei allen Helfern, ohne die dieses gelungene Konzertereignis nicht hätte stattfinden können.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1466 Aufrufe
453 Wörter
3969 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3969 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/9/29/landes-lehrer-bigband-gab-ein-benefizkonzert-im-kloster-lorch/