Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gegen diese Schweinegrippe hilft die größte Impfspritze nix

In der Eiseskälte auf dem Gmünder Marktplatz wurde es den rund 1000 Zuschauern rasch warm ums Herz, als die Narren zum heißen Sturm aufs Rathaus ansetzten.

Freitag, 12. Februar 2010
Rems-Zeitung, Redaktion
34 Sekunden Lesedauer

SCHWÄBISCH GMÜND (rz). Allein beim Anblick des kurzberockten Klinikpersonals rund um Chefarzt Prof. Richard Arnold bekam wohl jeder Gänsehaut. Der Klinikdirektor gab sehr rasch seinen Kittel mitsamt Hausschlüssel ab, um sich auf dem Rathausbalkon zwischen die Tollitäten zu mischen. Ruckizucki hatte er eingesehen, dass gegen diese Art von Schweinegrippe selbst die größten Impfspritzen nichts mehr ausrichten konnten. Der Entmachtete schlüpfte in seine Lieblingsrolle und gab bekannt: „Jetzt seid ihr am Steuer und ich versuch’s solang als neuer Praktikant in euren Reihen.“ Der Nachwuchsnarr schunkelte feste mit. Erstmals war auf dem Marktplatz auch ein großes Zeltdach aufgeschlagen, das einigermaßen gegen den heftigen weißen Konfettiregen von Frau Holle schützte.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1447 Aufrufe
136 Wörter
3871 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3871 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2010/2/12/gegen-diese-schweinegrippe-hilft-die-groste-impfspritze-nix/