Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fußball: Trainer Helmut Dietterle muss vier Verletzte beklagen – Torjäger Beniamino Molinari droht lange auszufallen

Für Normannia-​Chefanweiser Helmut Dietterle war es schlichtweg ein „Sch…-Wochenende“. Das sportlich bei den Normannen nicht viel ging, empfand der Trainer nicht so dramatisch, „das ist nach diesen Belastungen eher normal und wird sich dafür in der Runde positiv auszahlen.“ Von Claus-​Jörg Krischke

Montag, 26. Juli 2010
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 14 Sekunden Lesedauer

Nach der Verletzung von Jonas Bohner, brachten aber die drei Verletzungen aus dem Bargau-​Spiel doch einige Sorgenfalte auf der Stirn von Helmut Dietterle zum Vorschein. So mussten beim letzten Härtetest, dem Turnier in Stuttgart-​Vaihingen insgesamt gleich vier Normannia-​Akteure passen. Am schlimmsten sieht es bei Beniamino Molinari aus, hier scheint sich der Verdacht einer Adduktoren-​Zerrung zu bestätigen: vier bis sechs Wochen Pause stehen für den besten Torschützen der Schwerzer-​Elf im Raum. Patrick Stöppler holte sich in Bargau ein riesiges Hämatom, der „Pferdekuss“ wird ihm wohl mindestens eine Woche Pause bescheren. Bei Ertac Seskir hoffen die Verantwortlichen, dass es sich nur um muskuläre Probleme und nicht um eine Zerrung handelt. Je nach Schwere des Vorfalls droht mindestens eine Woche Zwangspause.
Mit 16 Feldspielern reisten die Normannen nach Vaihingen und die wichtigste Vorgabe von Helmut Dietterle war klar: „Keine weitere Verletzungen.“ So taten sich die Gmünder gegen aggressiv eingestellte Mannschaften wie den VfL Sindelfingen und den SV Vaihingen sehr schwer, gegen eine spieltechnisch starke Mannschaft wie den Verbandsligisten TV Echterdingen konnten die Normannen dagegen ihre Spielkultur in die Waagschale werfen und dementsprechend auch einen Sieg landen.
Gegen den Landesligisten aus Sindelfingen spielten die Normannen schön, aber nicht effektiv. Sindelfingen nutzte zwei kleine Fehler in der FCN-​Defensive aus und führte schnell mit 2:0. Auf Vorarbeit von Patrick Faber markierte Manuel Grampes in der 27. Minute den Anschlusstreffer und die Normannen hatten Chancen, das Spiel zu drehen, doch eine Unachtsamkeit in der 45. Minute entschied die Partie. Gegen den TV Echterdingen spielten die Gmünder wie schon in der ersten Hälfte in Bargau stark auf. Patrick Faber schoss in der 22. Minute ein blitzsauberes Tor, das aber keine Anerkennung fand. So musste, nach einem klaren Foul an Robin Tolbert, Mark Mangold mit einem verwandelten Elfmeter in der 24. Minute für die Entscheidung sorgen. Im letzten Spiel trafen die Gmünder auf den Gastgeber SV Vaihingen. Der Bezirksligist wollte es gegen die müder werdenden und wegen Verletzungsgefahr vorsichtiger agierenden Normannen wissen. Mit unglaublicher Kampfkraft gepaart mit der entsprechenden Bissigkeit boten die Gastgeber dem Oberligisten Paroli und konnten bedingt durch zu viele leichte Fehler in der Normannia-​Defensive das Spiel für sich entscheiden. In der 22. Minute hätte Manuel Grampes das Tor für seine Elf machen müssen, wurde abgedrängt, daraus entwickelte sich ein schneller Konter der Vaihinger aus dem das 0:1 resultierte. Nur vier Minuten später konnte Bernd Mahler nicht energisch genug klären und es stand 0:2. Den Endstand von 1:2 markierte Manuel Grampes auf Vorarbeit von Daniel Glück. Trainer Helmut Dietterle zeigte nach dem Turnier Verständnis für seine Protagonisten und sich zugleich erleichtert, dass sich die Verletztenliste nicht vergrößerte.
VfL Sindelfingen – FC Normannia 3:1: Gruca – Molner, Kasunic, Pelerin, Glück, Bergheim, Faber, Mangold, Greco, Tolbert, Grampes.
TV Echterdingen – FC Normannia 0:1: Jercic – Dogan, Pelerin, Fröhlich, Glück, Catizone, Mangold, Faber, Härter, Tolbert (30. Greco), Grampes (30. Bergheim).
SV Vaihingen – FC Normannia 2:1: Jercic – Fröhlich (30. Glück), Kasunic, Mahler, Molner, Catizone, Mangold, Greco, Härter (20. Osman), Grampes, Bergheim.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2668 Aufrufe
536 Wörter
5015 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 5015 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2010/7/26/fussball-trainer-helmut-dietterle-muss-vier-verletzte-beklagen--torjaeger-beniamino-molinari-droht-lange-auszufallen/