Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 29. September 2010

Die Kirche St.-Maria-Königin in Wetzgau-​Rehnenhof wird 50, die katholische Kirchengemeinde 40 Jahre alt

Mit einem Literaturabend am kommenden Freitag findet ein ganzer Reigen von Veranstaltungen zum 50-​jährigen Kirchenjubiläum von St.-Maria-Königin im Stadtbezirk Wetzgau-​Rehnenhof seinen Auftakt. Gleichzeitig feiert die katholische Kirchengemeinde dort auch ihren 40. Geburtstag.

SCHWÄBISCH GMÜND (hs). Nicht nur im kirchlichen Leben nimmt das Gotteshaus mit seinem weithin sichtbaren Turm eine zentrale und prägende Stellung ein, sondern auch im Stadtbild. Den Planern war es seinerzeit gelungen, im damals neuen und rasant wachsenden Stadtteil ein beschauliches Kirch– und Marktplatzensemble zu gestalten. Und St.-Maria-Königin wurde im Bestreben, einen bürgerschaftlichen Treff– und Mittelpunkt zu schaffen, zu einer wahrhaft sakralen Krönung der neuen Nordstadt. Es ist stets eine beschauliche Szenerie, wenn auf dem Kirchplatz und vor der Kulisse von St.- Maria-​Königin der Mai– oder Weihnachtsbaum aufgestellt wird, der Wochenmarkt stattfindet und in den Sommermonaten die vielen Vereinsfeste über die Bühne gehen.
Jubiläumsmotto: „Lebendige Steine – gestern, heute morgen“
Schon zur Bauzeit war das sakrale Bauwerk eine „Jubiläums-​Kirche“, denn St.-Maria-Königin wurde als der 200. Nachkriegs-​Kirchenneubau der Diözese Rottenburg gefeiert. Aus dem Buch „Kultur und Geschichte im Gmünder Raum“ von Hans-​Wolfgang Bächle ist zu entnehmen, dass Architekt Olkus aus Fellbach für die Planung verantwortlich zeichnete. Forumsartig gestaltete er den Innenraum, war damit der Entwicklung der katholischen Kirchengeschichte ein Stück weit voraus, weil er keine große Distanz mehr zwischen Altarraum und Kirchenbesucher mehr suchte. Die bekannte Künstlerin Paulamaria Walter schuf das Hauptportal, Sepp Baumhauer die Fenster mit reicher religiöser Symbolik. Wenige, dafür ausdrucksstarke Figuren prägen den Altarbereich: Der Blick des sterbenden Jesus ist auf Maria gerichtet. Modern und zeitlos schwingen und streben Kirchendach und Turm himmelwärts. St.-Maria-Königin wurde von Anbeginn zum Wahrzeichen des Stadtteils.
„Lebendige Steine – gestern, heute und morgen“, so sind sehr treffend und tiefsinnig die bevorstehenden Jubiläumswochen überschrieben. Um die Kirche gruppieren sich auch weitere wichtige „Steine“ der sehr lebhaften und vielfach engagierten Kirchengemeinde: Pfarrhaus und Gemeindehaus. Am Freitag um 19 Uhr nimmt das Programm mit einem teils auch musikalischen Literaturabend unter der Überschrift „Die 40 in der Bibel“ seinen Auftakt. Kinder und Erwachsene sind hierzu eingeladen. Am Sonntag, 3. Oktober, wird dieses Nachdenken über die Zahl 40 um 10.30 Uhr im Gottesdienst vertieft.
Am Samstag, 9. Oktober, wird zum Jubiläums-​Motto um 17.30 Uhr eine Ausstellung eröffnet, die dann das ganze Wochenende über im Gemeindehaus zu sehen sein wird. Eingebettet ist am Sonntag ein Schülergottesdienst. Die offizielle „Kirchweih“ mit Festansprachen usw. folgt dann am Sonntag, 17. Oktober. Ein vergnüglicher Kabarettabend ist für den Freitag, 22. Oktober, terminiert.
Im Zusammenhang mit dem Jubiläum steht dann im Dezember auch eine Krippenausstellung „Familien feiern Weihnachten“, die gleichfalls im Gemeindehaus aufgebaut sein wird.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 106 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 2968 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2010/9/29/die-kirche-st.-maria-koenigin-in-wetzgau-rehnenhof-wird-50,-die-katholische-kirchengemeinde-40-jahre-alt/