Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fußball, Testspiel des FC Normannia: Ein mehr als verdientes 2:2 beim Regionalligisten Sonnenhof Großaspach

Von ihrer guten Seite zeigten sich die Kicker des FC Normannia Gmünd beim ersten Testspiel des Jahres bei der SG Sonnenhof Großaspach. Der von Alexander Zorniger trainierte Regionalligist musste sich gegen die Gmünder mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Von Claus-​Jörg Krischke

Montag, 31. Januar 2011
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 23 Sekunden Lesedauer

Ohne Fünf musste Normannia-​Coach Helmut Dietterle und die von ihm trainierte Elf ihr Wiedersehen mit Ex-​Trainer Alexander Zorniger und seinen neuen Verein, der SG Sonnenhof Großaspach am Samstagnachmittag angehen. Gegen den Regionalligisten fehlten verletzungsbedingt gleich beide Ersatztorleute Dennis Hermann (Bänder) und Denis Jercic (Gehirnerschütterung). Zudem fällt wegen Problemen mit den Adduktoren Guiseppe Greco wohl noch länger aus. Außerdem fehlten krankheitsbedingt Ertac Seskir und Patrick Faber. Auf dem neuen Kunstrasen im Fautenhau zeigten die Normannen eine sehr disziplinierte Leistung und konnten dem klassenhöheren Gegner Paroli bieten. Das 2:2 hatten sich die Mannen von Trainer Helmut Dietterle durch ihren couragierten Auftritt mehr als verdient. Alexander Zorniger: „Das Unentschieden geht in Ordnung. Gmünd hat sehr effektiv gespielt. Wir wissen nun, wo wir den Hebel ansetzten müssen.“
Schnell entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gmünder Normannen immer wieder sehr gute Ansätze zeigten, doch zunächst konnten auf beiden Seiten keine klaren Torchancen herausgespielt werden. Auch weil der Sonnenhof die gut stehende Gmünder Defensive nicht überwinden konnte. So wurde Matthias Gruca in der ersten Hälfte bis auf einen Schuss in der 19. Minute von Abedin Krasniqi nicht ernsthaft geprüft. Während der Regionalligist versuchte Gefahr auszustrahlen, waren die Normannen wirklich gefährlich. So hatte Faruk Civelek in der 23. Minute bereits die Chance die Gmünder in Führung zu schießen, doch es blieb Stani Bergheim vorbehalten in der 43. Minute die nicht unverdiente FCN-​Führung zu erzielen. Hellwach und eiskalt nutzte der Gmünder Mittelfeldspieler, die einzige Spitze war zunächst Beniamino Molinari, eine Unachtsamkeit in der Abwehr des Sonnenhofs zum 1:0 aus.
Trainer Helmut Dietterle wechselte zur Halbzeit munter durch: Für die Innenverteidiger Kasunic und Göhl kamen da Silva und Pelerin, für Glück durfte nun Fröhlich links außen verteidigen, für Molinari kam Stöppler und Philipp Haas bekam seinen ersten Einsatz im Oberligateam auf der rechten Außenbahn. Ebenfalls sein Debüt gab A-​Junioren-​Keeper Daniel Rößler und machte dabei seine Sache gut. Auch Zorniger nutzte seine Wechselmöglichkeiten aus und brachte unter anderem den Ex-​Normannen Marius Jurczyk in der zweiten Hälfte. Die SG Sonnenhof bemühte sich noch mehr die Normannen unter Druck zu setzen, doch der kompakte Mittelfeld– und Abwehrverbund der Gmünder stand sehr gut und ließ wenig Chancen für den Gegner zu. So blieb es bis zur 73. Minute bei der Gmünder Führung. Dann erst fiel der Ausgleich. Der eingewechselte Daniel Lang kam auf der linken Seite zum Flanken und fand Krasniqi, dessen Kopfball senkte sich hinter Rößler ins lange Toreck. Lang selber und Skarlatidis hatten die Aspacher Führung auf dem Fuß, doch das nächste Tor gelang den Normannen. Patrick Stöppler kam frei zum Kopfball und brachte in der 78. Minute gegen den chancenlosen Tormann Knett seine Mannschaft mit 2:1 in Front. Die SG gab sich aber nicht auf und markierte durch Daniel Lang zwei Minuten vor Abpfiff noch den Ausgleich.
SG Sonnenhof Großaspach: Rausch (46. Knett) – Frank, Kirschner (76. Haas), Schuster, Pelipetz (46. Wengert), Cimander (46. Sklarlatidis), Adamos (46. Jurczyk), Marschlich (46. Rehm), Golinski (46. Jungbluth), Krasniqi, Kacani (62. Lang)
FC Normannia: Gruca (46. Rößler) – Molner, Kasunic (46. Da Silva), Göhl (46. Pelerin), Glück (46. Fröhlich), Civelek (65. Haas), Grampes, Mangold, Bergheim, Catizone, Molinari (46. Stöppler)
Tore: 0:1 Bergheim (43.), 1:1 Krasniqi (73.), 1:2 Stöppler (78.), 2:2 Lang (88.)

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2910 Aufrufe
572 Wörter
4861 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4861 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2011/1/31/fussball-testspiel-des-fc-normannia-ein-mehr-als-verdientes-22-beim-regionalligisten-sonnenhof-grossaspach/