Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Aufsichtsrat und Präsidium für FCN

In den nächsten Tagen erhalten alle Mitglieder des FC Normannia Gmünd, also nicht nur die Mitglieder der Fußballabteilung, eine Einladung zur Hauptversammlung am 14. April. Der Wunsch der FCN–Verantwortlichen ist eine Satzungsänderung, in der ein Präsidium und ein Aufsichtsrat den Kopf des Vereins bilden.

Freitag, 25. März 2011
Rems-Zeitung, Sportredaktion
1 Minute 50 Sekunden Lesedauer

Fußballvorstand Mario Capezzuto legt sein Amt nieder. Künftig soll ein Präsidium samt gewähltem Aufsichtsrat den Fußballverein FC Normannia Gmünd führen. „Ich werde in der Hauptversammlung meinen Jahresbericht 2010 abgeben und dann mein Amt zur Verfügung stellen“, bestätigt Fußballvorstand Mario Capezzuto. Gewählt ist Capezzuto noch bis 2012. Über die Gründe seines Rücktritts sagt der Fußballvorstand der Normannia folgendes: „Ich habe nicht mehr die Energie das Amt des Fußballvorstandes für ein weiteres Jahr auszuüben. Das Amt verschleißt mich zu sehr. Die Normannia ist immer für Überraschungen gut.“ Sportliche Gründe gebe es nicht. Auch die neuen Strukturen mit der Satzungsänderung seien nicht der Grund für den Rücktritt des Fußballvorstandes. „Es hat mit den neuen Strukturen nichts zu tun. Ich denke, dass eine Veränderung der Normannia durchaus gut tun kann, denn der FCN ist ein guter Verein“, erklärt Capezzuto. Seit 38 Jahren ist Capezzuto in verschiedenen Ehrenämtern tätig. Nie habe er ein Amt kürzer als acht Jahre lang ausgeübt. Dass er jetzt nach vier Jahren nicht mehr zur Verfügung stehe, erklärt er mit dem Kräfteverschleiß: „Ich bin mit einigen Dingen die momentan passieren zwar nicht einverstanden, aber der Hauptgrund ist, dass ich keine Kraft mehr für dieses Amt habe.“ Für die Mitglieder der Normannia werden die nächsten Wochen interessant. Die Satzungsänderung muss nämlich an der Hauptversammlung mit einer Dreiviertel-​Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.
Die neue Struktur beim FC Normannia soll dann wie folgt aussehen: Ein vierköpfiges Präsidium wird vom Aufsichtsrat benannt. Der Aufsichtsrat, bestehend aus drei bis maximal sechs Personen, muss an der Hauptversammlung gewählt werden. Über Personen, die am 14. April zur Wahl des Aufsichtsrates stehen, sagt Heinz Eyrainer, der vom Verein beauftragt wurde eine neue Struktur vorzuschlagen, noch nichts. Entscheidend wird sein, dass im Präsidium Fachleute sitzen, die sich im sportlichen, finanziellen und wirtschaftlichen Bereich gut auskennen und auch Kontakte haben. Neue Sponsoren sollen so an Land gezogen werden. „Ich wünsche der Normannia viel Erfolg. Ich stehe dem FCN auch weiterhin gerne beratend zur Seite und werde als Zuschauer die Heimspiele weiter verfolgen“, sagt Mario Capezzuto.
Bis zum 14. April müssen die neue Positionen im Präsidium und Aufsichtsrat noch besetzt werden. Dann müssen die Mitglieder entscheiden, ob sie die neue Vereinsstruktur wollen.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3039 Tagen veröffentlicht.

1761 Aufrufe
3039 Tage 6 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 72


QR-Code
remszeitung.de/2011/3/25/aufsichtsrat-und-praesidium-fuer-fcn/