Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis
» Ostalb | Dienstag, 17. Mai 2011

Böbinger Kunstmarkt findet zum dritten Mal statt

„Wir sind an den schönen Dingen des Lebens interessiert“ – mit diesen Worten stellte August Freudenreich gestern das Organisationsteam des Böbinger Kunstmarkts vor, der am Wochenende 28./29. Mai zum dritten Mal ausgerichtet wird.
BÖBINGEN (ml).
Bürgermeister Jürgen Stempfle hatte zu der Pressekonferenz begrüßt und sich beim Organisationsteam herzlich für seine Arbeit bedankt. Der Termin für den Kunstmarkt im Böbinger Bürgersaal sei wegen der Synergieeffekte gewählt worden. Am gleichen Wochenende findet auf dem Marktplatz das Feuerwehrfest statt. Er gehe davon aus, dass beide Veranstaltungen voneinander profitieren.
„Wir haben viele Ausstellungen besucht, um Künstler anzusprechen, die in unser Konzept passen“, erläuterte August Freudenreich. Schließlich sei Qualität das Ziel des Böbinger Kunstmarkts; man wolle keinen Hobby– und Bastlermarkt, sondern Leute, die für Originalität und Individualität stehen.
Natürlich sei die Veranstaltung auch als Plattform für Böbinger Kunstschaffende gedacht. Deshalb kämen vier der insgesamt 18 Aussteller aus dem eigenen Ort. Freudenreich lobte noch einmal die Gemeinde für den Bau des Bürgersaals. Dieser habe der Kultur in Böbingen entscheidende Impulse gegeben.
Christine Bart ergänzte, dass die große Mehrheit der Aussteller beim dritten Böbinger Kunstmarkt aus der Region Ostwürttemberg kämen. Erstmals sei eine Künstlerin aus Schwäbisch Hall dabei. In den dargebotenen Bereichen sei man breit aufgestellt: Das reiche von Schmuck über Textiles bis hin zu Druckgrafik oder Holz– und Metalldesign. Manche Objekte seien ausgesprochen exklusiv.
Besonders freue man sich darüber, dass Christian Saile wieder zugesagt habe. Der elfjährige Gmünder sei der jüngste Teilnehmer und inzwischen sogar der jüngste Sachbuchautor Deutschlands. Er wird an beiden Tagen einen Workshop zum Thema „Origami“ anbieten. Außerdem werde Gudrun Feldt aus Schwäbisch Hall die Herstellung von Glasperlen demonstrieren.
Die Vernissage findet bereits am Freitag, 27. Mai, um 19 Uhr stattfinden. Redner ist dabei Dr. Manfred Wiedemann. Der ärztliche Direktor der Stauferklinik ist ein großer Kunstliebhaber, was sich in der Anlage eines Skulpturengartens bei der Klinik niedergeschlagen hat. Das Trio „Leslies Bar Jazz“, bei dem auch ein Böbinger mitspielt, wird die Vernissage musikalisch gestalten.
Bei dem parallel auf dem Marktplatz stattfindenden Feuerwehrfest steht am Samstag die Abnahme der Jugendfeuerwehrprüfung „Jugendflamme II“ auf dem Programm. Am Sonntag ist eine Schauübung geplant. Für Verpflegung und musikalische Unterhaltung ist gesorgt.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 2833 Tagen veröffentlicht.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 89 Sekunden.


QR-Code
remszeitung.de/2011/5/17/boebinger-kunstmarkt-findet-zum-dritten-mal-statt/