Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

„Sandländer Musikantenstadel“: Geburtstagsständchen der besonderen Art des Hellershofer Gesangvereins für die Schwäbische Waldbahn

Die Jahresfeier des Hellershofer Gesangvereins geriet am Wochenende zu einem musikalischen Tourismusprospekt. Sympathisch beworben wurden der Schwäbische Wald im Allgemeinen und die Waldbahn im Besonderen.

Montag, 02. Mai 2011
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 12 Sekunden Lesedauer


ALFDORF. Für Wolfgang Hänle, den Ex-​Schulmeister vom Hellershof, ist die als Leistungsschau zu verstehende Jahresfeier seines Gesangvereins stets eine besondere Herausforderung. Üblicherweise bestreitet er mit dem Männerchor der „Eintracht“ den ersten, meist klassisch-​getragenen Programmteil. Die Tenöre und Bässe stimmten, teilweise mit Instrumentalbegleitung und in französischer Sprache, motivierende Lieder unter der Devise „Hinaus in den Mai“ an. Der Chorleiter signalisierte seinen Männern mittels erhobenem Daumen, dass er mit allen sieben Liedvorträgen mehr als zufrieden war. Das Publikum war sich mit ihm darin einig.
Dieses Mal freilich tauchte der vitale Pensionär auch im zweiten, eher folkloristisch geprägten Programmteil auf. Diese populäre Show stand ganz im Zeichen eines ungewöhnlichen Jubilars. Weil die erst letztes Jahr nach langem Dornröschenschlag wachgeküsste Zugstrecke von Rudersberg nach Welzheim heuer ihren 100. Geburtstag feiern kann, huldigte der Sandländer Liederkranz ihr mit einer sympathischen Würdigung. „In einer Zeit der Konflikte und Katastrophen bekommen die kleinen Freuden einen großen Stellenwert“, betonte Vorsitzender Günther Frank, der in bewährter Manier diesen Abstecher in eine heile Welt ausgearbeitet hatte.
Mit fast echtem Dampf und originalgetreuen Pfiffen – eine Version im Miniformat stand im Foyer der Halle – nahmen die munteren Akteure das Publikum mit auf einen Ausflug in die Heimat. Eigentlich, so die Botschaft der kompetenten Wander– und Reiseführer, hätten die Gleise über Welzheim hinaus verlängert werden müssen, um Sehenswürdigkeiten wie Schwabenpark, Ebnisee, Hägelesklinge, Heinlesmühle besser erreichen zu können. Für alle Stationen wurden stimmungsvolle Lieder aus der Folklore-​Schublade geholt und mal heiter, mal melancholisch inszeniert.
Wolfgang Hänle und seine Frau Hermine agierten dabei in stilvoller Kostümierung als die ersten Passagiere, ebenfalls mit hausgemachten Sketchen traten sie zum allgemeinem Vergnügen als zeitgenössische Radwanderer auf. Auch die Söhne Hermann und Hartmut griffen vielseitig aktiv ein, mal als Schaffner und Adonis, mal als Liebhaber und Moderator. Gerne wäre auch Bruder Hans mit von der Partie gewesen, aber der Weg aus Detroit (USA) nach Kaisersbach war halt ein bisschen weit.
Was auf und vor der Bühne geboten wurde, begeisterte auch den neuen Welzheimer Bürgermeister. Mit Thomas Bernlöhr war erstmals in über 30 Jahren der Rathauschef der Waldmetropole zur Jahresfeier gekommen. „Das war wie eine dreistündiges Feuerwerk“, fasste er seine Eindrücke zusammen, „von einem klassischen Männergesangverein habe ich einen solchen Sandländer Musikantenstadel nicht erwartet.“ Zeigte er sich bereits von der „Chormusik mit sehr schöner Begleitung“ angetan, so gefiel ihm die gelungene Werbung für den Welzheimer Wald noch mehr: „Das Niveau hat mich positiv überrascht, das war sehr professionell gemacht, ich fand es Klasse.“
Der Bürgermeister kann sich durchaus vorstellen, dass diese Show keine Eintagsfliege bleibt, also nur an einem Wochenende gezeigt wird: „Man könnte das doch auch im Zug oder an der Strecke aufführen – daraus lässt sich mehr machen.“ Bei der Eintracht-​Show unter Leitung von Günther Frank wirkten als Sänger und Musiker mit: Conni Brestel, Heinz Brückner, Daniela und Aylin Deiss, Martin Fortinal, Katja Frank, Axel Hannemann, Hartmut, Hermann, Hermine und Wolfgang Hänle, Anneliese Hirzel, Werner Rothweiler, Hartmut Schurr, Herbert und Karin Schwenger, Günter Wahl, Monika Weller.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3091 Tagen veröffentlicht.

3915 Aufrufe
3091 Tage 7 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 54


QR-Code
remszeitung.de/2011/5/2/sandlaender-musikantenstadel-geburtstagsstaendchen-der-besonderen-art-des-hellershofer-gesangvereins-fuer-die-schwaebische-waldbahn/