Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Regionale Produkte: Landjugend war in der Nacht unterwegs

Manch verwunderten Blick hat es am Morgen beim einen oder anderen Bürger gegeben, der an seiner Haustür eine voll gepackte Stofftasche vorfand. In der Nacht vom 22. auf den 23. Juli waren Landjugendliche in ganz Baden-​Württemberg unterwegs, um an die Türen von rund 4000 Haushalten Taschen mit regionalen Produkten zu hängen.

Samstag, 23. Juli 2011
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 11 Sekunden Lesedauer

OSTALBKREIS (pm). Mit dieser Aktion möchten die Jugendlichen zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem eigenen Konsumverhalten und dem heutigen Werteverständnis anregen.
Auch im Ostablkreis gab es diese verwunderten Blicke, denn auch die Kreislandjugend Ostalb mit ihren Ortsgruppen Ellwangen, Aalen und Schwäbisch Gmünd beteiligte sich an der Aktion.
„Wir wollen Verbraucher auf unsere regionalen Produkte aufmerksam machen. Produkte, die hier in der Region wachsen und deshalb frisch und qualitativ hochwertig sind,“ so die Vorsitzende der Landjugend Schwäbisch Gmünd, Marina Bressel. „Produkte von hier, die mit viel Liebe und Herz erzeugt wurden, dafür stehen auch wir als Landjugend.“
„(B)isst du billig?“ aber geht noch weiter. Die Aktion soll den Verbraucher auch zum Nachdenken anregen, wie viel ihm Lebensmittel wirklich wert sind. Statistiken bezeugen, dass die Deutschen im europäischen Vergleich am wenigsten Geld für ihre Lebensmittel ausgeben. „Wir wollen den Stellenwert von Lebensmitteln in der Gesellschaft mit dieser Aktion anheben.“ sagt Katja Bosch, Vorsitzende der Landjugend Ellwangen.
Bereits am Vorabend der Aktion trafen sich die Landjugendlichen im „Hofladen“ in Hermannsfeld, um die 100 Aktionstaschen mit regionalen Produkten zu füllen. Unterstützt wurden sie dabei von Lautenhof Lädele, Familie Engelhard, Käserei Wiedenhöfer, Familie Wagner, Landmetzgerei Fuchs, Familie Wolpert, Christa’s Hoflädle, Landhandel Gütlin und der Gärtnerei Holz.
In einer Nacht-​und-​Nebel-​Aktion wurden die Taschen dann von Freitag auf den heutigen Samstag an verschiedene Haushalte verteilt. Dort sollen sie nun die Verbraucher zum Nachdenken und zu bewusstem Verhalten bei ihren Kaufentscheidungen anregen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3040 Aufrufe
286 Wörter
3385 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3385 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2011/7/23/regionale-produkte-landjugend-war-in-der-nacht-unterwegs/