Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 27. Juli 2011

Keinen Bud-​Spencer-​Tunnel

Der Gemeinderat von Schwäbisch Gmünd hat am Mittwoch mit 41 gegen sieben Stimmen entschieden, dass man den Namen für den B-​29-​Tunnel der Landes– oder Bundesverwaltung überlässt und schlägt vor, einen regionalen Namen zu verwenden. Es wird also keinen Bud-​Spencer-​Tunnel geben, aber möglicherweise ein Bud-​Spencer-​Freibad.

SCHWÄBISCH GMÜND (pm). Der Gemeinderat in Schwäbisch Gmünd freut sich, dass die Bundes– und Landesverwaltung die Möglichkeit eröffnet haben, die Bürgerschaft der Stadt Schwäbisch Gmünd bei der Namensgebung zu beteiligen. Das Gremium freut sich ebenfalls, dass die Bürger der Stadt und der Umgebung sich in den vergangenen Tagen rege und konstruktiv an der Diskussion zu diesem Thema beteiligt hat.
Der Gemeinderat empfiehlt für den B-​29-​Tunnel einen regionalen Namen auszuwählen. Gleichzeitig wird ein Namensgebungsverfahren für das Gmünder Freibad eingeleitet, mit dem Ziel, Carlo Pedersoli (Bud Spencer) an dieser Stätte seiner früheren sportlichen Erfolge zu würdigen.
Deshalb fordert der Gemeinderat den Oberbürgermeister auf, Carlo Pedersoli (Bud Spencer) herzlich um sein Einverständnis zu bitten, das Gmünder Freibad mit seinem Namen zu benennen. Nach Bekanntgabe der Entscheidung erreichte die Stadt auch eine Stellungnahme von Carlo Pedersoli selbst: „Es wäre mir sogar lieber, wenn das Schwimmbad nach mir benannt wird als der Tunnel. Der Tunnel sollte den Namen eines berühmten Deutschen tragen, oder nach einem regionalen Wappen benannt werden. Aber das Schwimmbad, in dem ich wirklich geschwommen bin, kann gern »Bud Spencer« heißen. Ich liebe Deutschland sehr, und dass das Schwimmbad nach mir benannt wird, hätte ich mir verdient, aber der Tunnel wäre übertrieben.“ Er erinnere sich noch sehr gut an Schwäbisch Gmünd und an den damaligen Wettkampf, wo er die Hundert-​Meter-​Strecke gewonnen habe.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 66 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 2696 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2011/7/27/keinen-bud-spencer-tunnel/