Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten

Fußball: Hallenturnier der Aktiven in Waldstetten

Sportlicher Ehrgeiz ist gut, aber beim Hallenfußball, erst recht bei Freundschaftsturnieren, sollte man es nicht übertreiben. Beim Turnier des TSGV Waldstetten mussten die Schiri zweimal die rote Karte ziehen, einmal am Samstag im Quali-​Turnier, und einmal am Sonntag im spannenden Match zwischen Bargau und Bettringen.

Sonntag, 16. Dezember 2012
Rems-Zeitung, Redaktion
2 Minuten 47 Sekunden Lesedauer

(rz). Das Turnier am Sonntag sah mit dem Sportverein Göppingen (Verbandsliga) einen überragenden und verdienten Sieger. Die Göppinger dominierten in fast allen Begegnungen und hatten nur im Spiel gegen Landesligist FC Bargau am Ende nur ganz knapp mit 3:2 die Nase vorn.
Zehn Mannschaften spielten am Samstag, zwei davon konnten sich für das Hauptturnier am Sonntag qualifizieren.
Aus der Gruppe B hatten sich die SG Bettringen und der TV Lindach gegen die beiden Erstplatzierten der Gruppe A, Spraitbach und Wäschenbeuren, durchgesetzt. Das Finale war recht hart geführt und Schiri Manfred Horch hatte alle Hände voll zu tun. Etwa 20 Sekunden vor Schluss führte Bettringen schon mit 4:2, als sich ein Lindacher Spieler ein böses Foul und in der Folge der Bettringer Spieler eine Tätlichkeit erlaubte. Der Bettringer flog vom Platz, doch es gab Tumulte und die Lindacher weigerten sich, weiter zu spielen. Turnieraufsicht Wolfgang Brenner (Dischingen) blieb keine andere Wahl, als die Lindacher zu disqualifizieren, so dass sie am Sonntag nicht teilnahmeberechtigt waren. Statt Lindach kam dann der TSV Wäschenbeuren (durch einen 7:6-Sieg im Strafstoßschießen gegen Spraitbach) ins Hauptturnier.
Dieses war am Sonntag super. Die zahlreichen Zuschauer sahen durchweg sehr gute Spiele mit einer überragenden Mannschaft: Der Sportverein Göppingen gewann alle Gruppenspiele, setzte sich im Halbfinale mit 6:0 gegen den FC Normannia Gmünd durch und ließ auch dem Gastgeber, TSGV Waldstetten, im Endspiel keine Chance und gewann mit 5:0.
Doch auch am Sonntag gab es eine rote Karte gegen einen Bargauer Spieler. Im letzten Gruppenspiel ging es zwischen Bargau und Bettringen um Platz zwei, doch schon in der Anfangsphase flog ein Bargauer vom Feld und am Ende hatte die SGB keine Mühe, mit 5:1 zu gewinnen.
Bettringen verlor dann das Halbfinale gegen Waldstetten, setzte sich im Spiel um Platz drei aber mit 6:0 gegen Normannia durch.
Als bester Torhüter wurde am Sonntag Kevin Rombach vom SV Göppingen mit einem Sonderpreis ausgezeichnet, bester Torschütze war LiridonUkaj (SG Bettringen) mit sieben Treffern.
Am Samstag bekam Timo Hummel vom FC Spraitbach die Auszeichnung „bester Torhüter“, während als beste Torschützen gleich zwei Spieler mit jeweils zehn Toren geehrt wurden: Markus Lechleitner (Wäschenbeuren) und Kevin Daboci (FC Spraitbach).
Schwarzhorn Cup 2012, Ergebnisse, Qualiturnier: Waldstetten – Straßdorf 3:4, Bettringen – Lindach 1:1, Söhnstetten – Spraitbach 0:4, Ellwangen – Lorch 4:1, Wäschenbeuren – Waldstetten 0:2, Nordwest-​Treff – Bettringen 1:3, Straßdorf – Söhnstetten 3:2, Lindach – Ellwangen 3:3, Spraitbach – Wäschenbeuren 3:3, Lorch – Nordwest-​Treff 4:2, Söhnstetten – Waldstetten 0:6, Ellwangen – Bettringen 1:2, Spraitbach – Straßdorf 2:2, Lorch – Lindach 0:1, Wäschenbeuren – Söhnstetten 3:0, Nordwest-​Treff – Ellwangen 5:5, Waldstetten – Spraitbach 0:1, Bettringen – Lorch 3:1, Straßdorf – Wäschenbeuren 4:5, Lindach – Nordwest-​Treff 4:1
Halbfinale: Spraitbach – Lindach 0:5, Bettringen – Wäschenbeuren 3:0
Spiel um Platz 3: Spraitbach – Wäschenbeuren 6:7
Endspiel: Lindach – Bettringen 2:4
Schwarzhorn Cup 2012: Waldstetten – FC Normannia 2:0, Bargau – Nattheim 5:0, Bettringen II — Faurndau 1:0, Wäschenbeuren – Bettringen 0:5, Iggingen – Waldstetten 1:9, Göppingen – Bargau 3:2, FC Normannia – Bettringen II 2:0, Nattheim – Wäschenbeuren 6:1, Faurndau – Iggingen 2:2, Bettringen – Göppingen 1:4, Bettringen II – Waldstetten 1:1, Wäschenbeuren – Bargau 0:6, Faurndau – FC Normannia 4:1, Bettringen – Nattheim 5:1, Iggingen – Bettringen II 2:2, Göppingen – Wäschenbeuren 5:0, Waldstetten – Faurndau 1:1, Bargau – Bettringen 1:5, FC Normannia – Iggingen 2:0, Nattheim – Göppingen 1:6
Halbfinale: Waldstetten – Bettringen 3:1, Göppingen – FC Normannia 6:0
Spiel um Platz 3: Bettringen – FC Normannia Gmünd 6:0
Endspiel: Waldstetten – Göppingen 0:5
Endstand: 1. Göppingen, 3. Waldstetten, 3. Bettringen, 4. FC Normannia

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 2372 Tagen veröffentlicht.

1729 Aufrufe
2372 Tage 0 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 52


QR-Code
remszeitung.de/2012/12/16/fussball-hallenturnier-der-aktiven-in-waldstetten