Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 08. August 2012

Ein Platz und ein Denkmal in Straßfdorf für Pfarrer Augustinus Hieber

Die ganze katholische Kirchengemeinde aus Straßdorf und dazu der Pfarrer-​Hieber-​Gedächtnisverein aus Merazhofen waren gestern Abend auf den Beinen, um im großen Rahmen des Patroziniums der Pfarrgemeinde St. Cyriakus einen großen und frommen Sohn Straßdorfs zu ehren: Pfarrer Augustinus Hieber.

Er ging als „Segenspfarrer des Allgäus“ in die Kirchengeschichte ein. Der Verein unter der Führung von Pfarrer Kurt Benedikt Susak treibt in Rom sogar die Seligsprechung für Augustinus Hieber voran. Susak hielt gestern auch die Festpredigt. Eine große Delegation aus dem Allgäu ist zu Gast. Für Straßdorf war dies ein doppelter Feiertag. Denn zum Patrozinium wurde gleich neben der Kirche der Pfarrer-​Hieber-​Platz zusammen mit der Pfarrer-​Hieber-​Skulptur eingeweiht. Pfarrer ErnstChristof Geil und Zweiter Kirchengemeinderatsvorsitzender, Wolfgang Dangelmaier, würdigten und dankten namentlich Max Hummel und Willy Scherrenbacher für die Initiative und deren Umsetzung eines Denkmals für den markanten und unvergessenen Seelsorger, der 1886 im elterlichen Bauernhof in Straßdorf geboren wurde und dessen Wurzeln in Straßdorf nicht nur verankert, sondern – wie es gestern Abend deutlich wurde – zu spüren sind. Ortsvorsteher Werner Nußbaum betonte, wie wertvoll es sei, wenn man sich mit der Namensgebung von Straßen und Plätzen beschäftige.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 47 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 2291 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2012/8/8/ein-platz-und-ein-denkmal-in-strassfdorf-fuer-pfarrer-augustinus-hieber/