Startseite REMS-ZEITUNG – Montag, 26. September 2016 Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Sonntag, 07. Juli 2013

OB-​Wahl in Aalen: Thilo Rentschler liegt vorne, jedoch ist zweiter Wahlgang notwendig

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Aalen ist es am Sonntag lediglich zu einer Vorentscheidung gekommen. In zwei Wochen werden die Bürger (diesmal sogar schon ab 16!) erneut und dann endgültig aufgerufen sein, über die Nachfolge von OB Martin Gerlach zu entscheiden.

Der 45-​jährige Kandidat Thilo Rentschler (Vorstandschef Diakonisches Werk) hat den ersten Wahlgang mit etwa fünf Prozent Vorsprung für sich entschieden. Er errang 42,9 Prozent der Wählerstimmen. Rechtsanwalt Dr. Frank Baßler (40) kam mit 37,9 Prozent auf den zweiten Platz. Danach folgen Betriebsseelsorger Dr. Rolf Siedler (56) mit knapp 14 Prozent und Verleger Wolfgang Bolsinger (41) mit fünf Prozent. Zum ersten Mal konnten sich in Aalen auch junge Leute bereits ab 16 Jahren am Wahlgang beteiligen. Die Wahlbeteiligung lag insgesamt bei etwa 45 Prozent. Der Amtsinhaber, Martin Gerlach, hatte sich nach nur einer Wahlperiode nicht mehr beworben.

 

QR-Code
remszeitung.de/2013/7/7/ob-wahl-in-aalen-thilo-rentschler-liegt-vorne-jedoch-ist-zweiter-wahlgang-notwendig/