Startseite REMS-ZEITUNG – Mittwoch, 28. September 2016 Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Samstag, 09. Mai 2015

Dank und persönliche Worte bei der DRK-​Kreisverbandsversammlung in Göggingen

Galerie (2 Bilder)

Musikalisch begrüßte der Musikverein Horn unter Leitung von Alfons Lindmaier die Gäste, die am Freitag, 8. Mai, dem Welt-​Rot-​Kreuz-​Tag, zur Hauptversammlung des Kreisverbands Schwäbisch Gmünd in die Gögginger Gemeindehalle gekommen waren.

SCHWÄBISCH GMÜND /​GÖGGINGEN (dw). Präsident Dr. Joachim Bläse konnte die Vertreter des Jugendrotkreuz, der Bergwacht, der Rettungshundestaffel, der Wasserwacht, viele Mitglieder der DRK–Ortsgruppen und wichtige Ehrengäste begrüßen. Ein dringender Appell richtete sich an die Vertreter der Politik – Staatssekretär Christian Lange und Klaus Maier MdL waren unter den Gästen – das Rettungssystem so wie es in Baden-​Württemberg derzeit funktioniert, sollte erhalten werden und es sollte keine Auslagerung an ausländische Firmen geben. Weiter wurden die Politiker aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass die Ausbildung der Notfallsanitäter finanziell gesichert wird und die Notarzt-​Standorte gesichert oder ausgebaut werden. Dr. Eberhardt Schwerdtner, Vizepräsident des DRK–Landesverbandes, sprach die brisanten Themen an und richtete ein Kompliment an den Kreisverband Schwäbisch Gmünd, der in der ganzen Bandbreite gut aufgestellt sei, lediglich ein Altenpflegeheim fehle noch. Der Dank des Vizepräsidenten galt nicht nur Präsident Dr. Bläse sondern auch Kreisgeschäftsführer Bruno Bieser und den vielen Ehrenamtlichen im DRK.
Stellvertretend für die Bürgermeister wurde Bürgermeister Peter Seyfried aus Mutlangen begrüßt. Sein Kollege, Göggingens Bürgermeister Walter Weber, gleichzeitig Vorsitzender des DRK–Ortsvereins, nahm als Hausherr die Gelegenheit wahr, seine Gemeinde vorzustellen.
Wie sehr die Arbeit des DRK–Kreisverbandes geschätzt wird, zeigte auch die Anwesenheit des Vorsitzenden der Kreisärzteschaft, Dr. Erhard Bode, als Vertreter der Polizei und Feuerwehr, Ehrenkommandant Otto Feil und Kommandant Ralf Schamberger, Andreas Pfeifer vom MHD und Andreas Haager vom THW war ebenso gekommen wie Franz-​Xaver Pretzel, Pflegedirektor des Stauferklinikums, der auch in Vertretung von Landrat Klaus Pavel sprach. „Ich stehe hier für Achtung und Wertschätzung“, so Pretzel, der weiter meinte, dass sich der Erfolg nicht nur in Zahlen, sondern in der inhaltlichen Weiterentwicklung messen lasse. Das DRK arbeite an den Brennpunkten der Gesellschaft; in der Kinder– und Jugendarbeit, Unterstützung der Familien und der Kranken, Älteren und Sterbenden. Dafür möchte er danken und auch bekennen, wie sehr das Stauferklinikum das gute Miteinander genieße.
Eine schöne Bilanz könne er für das Jahr 2014 ziehen, so Präsident Dr. Bläse, der zuversichtlich ist, auch im Jahr 2015 daran anknüpfen zu können. Das Besondere des Jahres 2014 sei gewesen, dass sich gezeigt habe, dass große Vorhaben tatsächlich realisiert werden können und an noch etwas erinnerte der Präsident des Kreisverbandes: „70 Jahre Leben in Frieden“ – auch dafür stehe das Rote Kreuz. Sein Dank galt allen Ortsvereinen und besonders wichtig sei ihm gewesen, dass bei der Weihnachtsaktion das Thema Demenz öffentlich gemacht werden konnte. Stolz sei er darauf, dass im Kreisverband das Miteinander von Haupt– und Ehrenamt so gut funktioniere. Gemeinsam mit Dr. Schwerdtner und Kreisgeschäftsführer Bruno Bieser nahm er die Ehrungen auf Landes– und Kreisebene vor, wobei Bieser sehr persönliche Worte für die Geehrten fand und deren Einsatzgebiete umriss. Nach den Berichten führte die Entlastung der Kreisvorstandschaft der Gögginger Gemeinderat Markus Fischer herbei.

 

QR-Code
remszeitung.de/2015/5/9/dank-und-persoenliche-worte/