Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Freitag, 25. März 2016

Das Leiden Christi auf dem Weg zum Hohenrechberg

Die österliche Passion wurde von italienischen Katholiken in Form eines Kreuzwegs auf den Hohenrechberg inszeniert. Den Laienschauspielern ging es dabei nicht um eine Show, sondern um den Ausdruck ihres Glaubens.

Trotz extrem unfreundlichem Wetter fanden sich viele Gläubige ein, um sich gemeinsam mit den Schauspielern auf jenen Weg zu begeben, den Jesu Christus vor über 2000 Jahren unter starken Schmerzen zurück legen musste.

(ausführlicher Bericht in der Rems-​Zeitung vom 26. März 2016)

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 426 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2016/3/25/das-leiden-christi-auf-dem-weg-zum-hohenrechberg/