Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Rems-Murr

Bewusstseinswandel: Erhard Eppler in Alfdorf

Bundesminister, Landesvorsitzender der SPD, Leiter von deren Grundwertekommission, zwei Mal Kirchentagspräsident – das alles war Erhard Eppler. Nicht zu vergessen: Ein Schriftsteller, der fesselnd schreiben kann, ein präziser Zeitzeuge.

Mittwoch, 15. Juni 2016
Rems-Zeitung, Redaktion
29 Sekunden Lesedauer

ALFDORF (rw). Diese Einschätzung von Pfarrer Friedmar Probst konnten wohl alle bestätigen: Erhard Eppler las gestern Abend auf Einladung der Evangelisch-​katholischen Erwachsenenbildung im Stephanushaus vor 70 Zuhörern aus seiner Autobiografie „Links leben – Erinnerungen eines Wertkonservativen“. Ohne Honorar, für Spenden an „Brot für die Welt.“ Den Begriff, der im Buchtitel auf ihn selbst gemünzt ist, setzte Erhard Eppler 1975 in seiner Unterscheidung zwischen „wertkonservativ“ und „strukturkonservativ“durch – in der Folge der Auseinandersetzung um das geplante Atomkraftwerk in Wyhl, Ursprung der Ökologie-​Bewegung. Mehr in der RZ vom 15. Juni.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1395 Tagen veröffentlicht.

1955 Aufrufe
117 Wörter
1395 Tage 0 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2016/6/15/bewusstseinswandel-erhard-eppler-in-alfdorf/