Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Tausende bei Festgottesdienst und Kolomanritt in Wetzgau

Erstmals seit 226 Jahren fand am Sonntag in und um Wetzgau wieder der historische Kolomanritt statt. Brechend voll war das Festzelt bereits beim ökumenischen Festgottesdienst im Himmelsgarten.

Sonntag, 17. Juli 2016
Rems-Zeitung, Redaktion
31 Sekunden Lesedauer

Die Neubelebung der Tradition geschah im Rahmen des Jubiläums 750 Jahre Wetzgau. Auftakt des Feier– und Jubiläumstages bildete der Gottesdienst mit Festansprachen im Zelt, wo es kaum noch Sitzplätze gab, Die Teilnehmer der Reiterprozession trafen sich danach wie in früheren Jahrhunderten vor der Kirche St. Coloman, wo sie von Pfarrer Markus Schönfeld gesegnet wurden. Tausende Zuschauer säumten dann den Prozessionsweg durch den Himmelsgarten über die Deinbacher Straße zu den Kolomanlinden, wo das restaurierte Feldkreuz gesegnet wurde. Den Zug der Reiter und der Kutschen mit den Ehrengästen führte hoch zu Ross Pfarrer Schönfeld an. Mehr dazu am Montag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1130 Tagen veröffentlicht.

3257 Aufrufe
1130 Tage 14 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 62


QR-Code
remszeitung.de/2016/7/17/tausende-bei-festgottesdienst-und-kolomanritt-in-wetzgau