Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Rems-Murr

Rabiater junger Mann im Ausnahmezustand

In Plüderhausen hat am ein junger Mann im psychischen Ausnahmezustand sowohl die Polizei als auch den Rettungsdienst beschäftigt.

Mittwoch, 27. Juli 2016
Rems-Zeitung, Redaktion
31 Sekunden Lesedauer

Ein offensichtlich stark alkoholisierter 19-​Jähriger hielt sich gegen 1.45 Uhr am frühen Dienstagmorgen an einer Bushaltestelle in der Schurwaldstraße auf und litt unter starken Stimmungsschwankungen und Aggressionen. Da der junge Mann auch eine blutende Verletzung an einer Hand hatte, sollte er durch den Rettungsdienst behandelt werden. Hiergegen verwehrte er sich plötzlich und schlug auch um sich, sodass er von zwei Polizisten zu Boden gebracht und fixiert werden musste, wogegen er sich massiv wehrte. Dabei verletzte sich ein 29 Jahre alter Beamter an einem Knie sowie einem Arm so stark, dass Dienstunfähigkeit eintrat. Der 19-​Jährige wurde letztlich durch den Rettungsdienst zur Behandlung in das Schorndorfer Krankenhaus eingeliefert.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1352 Tagen veröffentlicht.

3095 Aufrufe
126 Wörter
1352 Tage 2 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2016/7/27/rabiater-junger-mann-im-ausnahmezustand/