Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Verschimmelt Heubachs Vergangenheit?

Zentrale Punkte der Sitzung des Heubacher Gemeinderates am Dienstag waren die Auflösung des Eigenbetriebs „Infrastruktur und Energie“, ein Bericht über das Stadtarchiv und der Bau eines „Pumptracks“.

Mittwoch, 27. Juli 2016
Rems-Zeitung, Redaktion
25 Sekunden Lesedauer

Dr. Michael Hensler über das im Bezirksamt Lautern untergebrachte Heubacher Stadtarchiv. Er habe zu Beginn seines Auftrags 230 laufende Meter Archivalien vorgefunden, die in keiner Datenbank erfasst waren. Das Archiv leide unter großer Raumnot, habe keinen Arbeitsplatz für Nutzer. Die durchschnittlich 22 Grad Temperatur und 60 Prozent Luftfeuchtigkeit setzten dem Archivgut arg zu – und die Decke sei undicht, zeigte Hensler mit entsprechenden Fotos. Mehr zur Sitzung in der Mittwochs-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1348 Tagen veröffentlicht.

1964 Aufrufe
100 Wörter
1348 Tage 6 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2016/7/27/verschimmelt-heubachs-vergangenheit/