Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Rems-Murr

Gruber fährt mit nach Berlin

Landtagsabgeordneter Gernot Gruber (SPD) wurde vom Landtag für die Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten nominiert. Gernot Gruber rechnet es der Union hoch an, dass sie bereit ist, Außenminister Frank-​Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten mitzuwählen.

Dienstag, 03. Januar 2017
Rems-Zeitung, Redaktion
25 Sekunden Lesedauer

Auch Gruber (Wahlkreis Schorndorf/​Waiblingen) wird für Steinmeier stimmen. Steinmeier könne Brücken bauen, ausgleichen und klare Positionen beziehen. Der Sozialdemokrat könnte nach dem ersten Reichspräsidenten Friedrich Ebert und den Bundespräsidenten Gustav Heinemann und Johannes Rau der vierte Sozialdemokrat an der Spitze unseres demokratischen Staates werden und der zweite Bundespräsident nach dem Christdemokraten Richard von Weizsäcker, der von den beiden großen politischen Lagern bereits für die erste Wahlperiode gemeinsam gewählt wird.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1237 Tagen veröffentlicht.

1880 Aufrufe
103 Wörter
1237 Tage 22 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2017/1/3/gruber-faehrt-mit-nach-berlin/