Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Sonntag, 01. Oktober 2017

In Gschwend-​Birkhof: Endlauf der Deutschen Geländewagenmeisterschaft

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: gn

Auf dem Gelände des Quarzsandwerks Lang in Gschwend-​Birkhof richtete der „Off Road Club Night Hunter“ in Kooperation mit dem „Verband deutscher Geländewagen-​Vereine“ am vergangenen Samstag den Endlauf der Deutschen Geländewagenmeisterschaft aus. Und das zum elften Mal in Folge.

Zwischen Gschwend und Schlechtbach gelegen bot das Gelände durch seine vielfältige Bodenbeschaffenheit von Fels bis Sand, Wasser und Schlamm alles, was das Off-​Road-​Herz begehrt und „Action pur“ garantiert. Geländewagentrials sind kurzwegige, geländespezifisch angelegte Geschicklichkeitsprüfungen für vierradgetriebene Geländewagen auf einer abgesperrten Strecke, wobei weder die Streckenbegrenzungen beziehungsweise Markierungen berührt noch zum Stillstand gekommen werden durften und die gefahrene Zeit für die Platzierung keine Rolle spielte.
Schon seit zwei Wochen waren die Night Hunters damit beschäftigt, überwiegend mit schwerem Gerät, die Strecke anspruchsvoll, aber doch machbar herzurichten, um den Teilnehmern fahrerisches Können, Präzision und Geschicklichkeit abzuverlangen. Gestartet wurde in verschiedenen Klassen, von der offenen Klasse bis zu den Prototypen. In einem sogenannten „Fun-​Cup“ konnte sich jedermann mit seinem SUV oder Geländewagen als Offroader versuchen und im Junior Cup durften sich Fahrerinnen und Fahrer ab 15 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen mit Fahrerlaubnis auf die Strecke wagen. Mehr dazu in der RZ vom 2. Oktober.


QR-Code
remszeitung.de/2017/10/1/in-gschwend-birkhof-endlauf-der-deutschen-gelaendewagenmeisterschaft/