Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Kultur | Mittwoch, 11. Oktober 2017

Einer der Großen der Gmünder Kunst: Max Seiz wird 90

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: rw, Museum Villa Seiz

Er ist einer der Großen der Gmünder Kunst und gehört einer Moderne an, die längst klassisch geworden ist: Max Seiz. Am 12. Oktober begeht er seinen 90. Geburtstag.


Max Seiz’ Tochter Andrea hat die Villa am Nepperberg, in welcher der Künstler bis heute wohnt und wo sein Atelier steht, mittlerweile zu einer Galerie mit wechselnden Ausstellungen namhafter Künstler und einer Dauerausstellung ausgebaut – und diese, im Garten mit dem phänomenalen Ausblick über die Stadt, das Remstal und das Albpanorama und im Inneren der Jugendstil-​Villa mit ihrer großteils erhaltenen Ausstattung, ist dem bildhauerischen Werk des Vaters gewidmet. Max Seiz lebt in seiner Kunst. Max Seiz’ Werk, fast ausschließlich charakteristisch gerundete und in sich selbst ruhende weibliche Figuren, die Harmonie und Daseinsgewissheit ausstrahlen, ist präsent geblieben. Es prägt sich ein, es gehört zu dem Bestand von Bildern, die Gmünder vor sich haben, wenn sie an ihre Heimatstadt denken. Mehr darüber in der RZ vom 12. Oktober.

QR-Code
remszeitung.de/2017/10/11/einer-der-grossen-der-gmuender-kunst-max-seiz-wird-90/