Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Freitag, 20. Oktober 2017

Freibad Kleine Schweiz: Erstes Gmünder Freibad

Galerie (1 Bild)
 

Das Freibad Kleine Schweiz, eine Aufnahme von Karl Otto Lang, entstanden um das Jahr 1930.

Viele Gmünder kennen das einstige Freibad Kleine Schweiz nur aus Erzählungen. Fotos sind rar. Umso interessanter sind die Aufnahmen, die Oberbürgermeister Richard Arnold kürzlich entdeckt hat, als er Unterlagen zur geplanten Radwegverbindung zwischen Gmünd und Mutlangen unter die Lupe genommen hat.

Gerade auch die aktuellen Diskussionen um das geplante Freizeitbad wecken Erinnerungen bei Gmündern wie der Wirtin Luise Rothmer, die neben dem früheren Freibad aufgewachsen ist – im Traditionslokal Kleine Schweiz, das sie später von der Mutter übernahm. Zuvor, in jungen Jahren, hat sie Süßigkeiten verkauft. Am See. Eine ganze Generation von Gmündern habe dort das Schwimmen gelernt, erinnern sich die Rothmers heute noch an diese Zeit. Wie es zum Namen „Kleine Schweiz“ kam und warum der See auch im Winter gut genutzt wurde, das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

QR-Code
remszeitung.de/2017/10/20/freibad-kleine-schweiz-erstes-gmuender-freibad/